Belgien WM Trikots 2018

Belgiens Nationalmannschaft steht bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland wieder im Rampenlicht. Unsere westlichen Nachbarn haben dabei als erste Mannschaft aus der UEFA-Qualifikation das Ticket zur Endrunde gelöst und gehen als einer der gesetzten Gruppenköpfe ins Turnier. Wir werfen einen Blick auf die Trikots, die WM Geschichte und die Mannschaft der Belgier und ihre Chancen beim kommenden Turnier Weltmeister zu werden.

Belgiens Fahne vor dem Rathaus in der Hauptstadt Brüssel.

Belgiens Fahne vor dem Rathaus in der Hauptstadt Brüssel.

WM Info: Belgien
Verband:KBVB
Trainer:Roberto Martinez
Kapitän:Eden Hazard
Rekordspieler:Jan Vertonghen (98)
Rekordschütze:Romelu Lukaku (31)
Heimtrikot:rot
Auswärtstrikot:schwarz
Ausrüster:Adidas

Wie sehen die WM Trikots 2018 von Belgien aus?

Belgien wird auch bei der WM 2018 wieder vom deutschen Ausrüster Adidas mit Trikots ausgestattet. Dabei wird die von ihren Fans oft auch “die roten Teufel” genannte Mannschaft in einem an die 1980er angelehnten Heimtrikot mit V Kragen antreten. Wie die meisten anderen Mannschaften von Sportartikelhersteller Adidas wird auch Belgien in einem Retro-Trikot nach Russland fahren. Das Heimtrikot der Belgier ist dabei ganz in rot gehalten. Auf der Brust ist neben dem Wappen in der Mitte und dem Adidas Logo ein Bruststreifen zu sehen. Dieser Streifen besteht aus roten, gelben und schwarzen Karos, welche die Nationalfarben der Belgier repräsentieren. Die drei Streifen des Adidas Trikots verlaufen in einem unauffälligen Rotton an der Seite des Trikots und der Hosen. Auf den Stutzen ist das Kürzel des Verbandes in gelber Schrift zu sehen. Ein weiteres interessantes Detail sind die drei Rauten in den nationalfarben im Nacken des Kragens. Dieses Trikotdesign wurde bereits bei der Europameisterschaft 1984 von Adidas verwendet und zählt zu den beliebtesten und ikonischsten Designs der Belgien Trikots bei Fans und Spielern zugleich.

Das Auswärtstrikot der Belgier ist bislang noch nicht von Adidas enthüllt worden. Man kann jedoch davon ausgehen, dass es bis zur Länderspielpause im März die ersten Leaks und vielleicht sogar schon eine offizielle Vorstellung des neuen Ausweichtrikots geben könnte. Wirft man einen Blick zurück auf die letzten Auswärtstrikots der Belgier, so könnte es auch dieses Mal wieder ein etwas ausgefalleneres Trikot geben. Bei der WM 2014 trat man, inspiriert vom in Belgien höchstbeliebten Radsport, in einem himmelblauen Trikot mit einem schwarz-gelb-roten Bruststreifen an. Viele Fans Spekulieren, dass es sich beim nächsten Ausweichtrikot der Belgier um ein ganz in gelb gehaltenes Trikot handeln könnte.

Japans Genki Haraguchi (L) Belgiens Christian Kabasele (R) kämfen um den Ball beim Freundschaftsspiel der beiden Nationen am 14. November 2017 in Brügge. / AFP PHOTO / JOHN THYS

Wie ist die WM Bilanz Belgiens?

Belgien galt bereits bei den letzten beiden WM Turnieren als einer der Geheimfavoriten. Dies liegt mit sicherheit an der aktuell goldenen Generation an Spielern die das Trikot der roten Teufel tragen. Doch auch in der Vergangenheit konnten belgische Nationalmannschaften schon bei Weltmeisterschaften auf sich aufmerksam machen. Die WM in Russland ist bereits die 13. Endrunde für die man sich qualifizieren konnte und bei den vorangegangenen Turnieren erreichte man einen vierten Platz, ein Viertelfinale, eine Zwischenrunde und zwei Achtelfinals. Auch bei der WM in Russland wird man wieder davon ausgehen können die Belgier in der K.O.-Phase sehen zu können, vielleicht können sie sogar den ein oder anderen Weltmeister auf ihrem Weg ärgern.

JahrGastgeberErgebnis
1930UruguayVorrundenaus
1934ItalienVorrundenaus
1938FrankreichVorrundenaus
1954SchweizVorrundenaus
1970MexikoVorrundenaus
1982SpanienZwischenrunde
1986MexikoVierter
1990ItalienAchtelfinale
1994USAAchtelfinale
1998FrankreichVorrundenaus
2002Japan & SüdkoreaAchtelfinale
2014BrasilienViertelfinale
2018Russland??

Gegen wen Spielt Belgien bei der WM 2018?

Belgien wurde, nachdem man sich als erste Mannschaft aus Europa für die Endrunde der WM in Russland qualifiziert hatte in Gruppe G gelost. Dort trifft man auf die Mannschaften aus England, Panama und Tunesien. In dieser Gruppe ist Belgien als Gruppenkopf gesetzt und gilt nach ihrer starken Quali auch als die favorisierte Mannschaft auf den Gruppensieg. Der härteste Gegner für das erreichen dieses Ziels dürfte dabei die Mannschaft aus England sein.

WM 2018 Gruppe G

Eckdaten der WM 2018 Gruppengegner: Weltrangliste Stand Nov.2017
NationWeltrangliste KontinentWM 2014 Teilnehmer?Trainer
Belgien5.EuropaJa
Panama56.MittelamerikaNein
Tunesien 27.AfrikaNein
England 15.EuropaJa
Wer spielt in WM-Gruppe G? (Foto FIFA)

Wer spielt in WM-Gruppe G? (Foto FIFA)

DatumUhrzeitSpielTVOrt / Stadion1.Team-2.TeamErgebnis
18.06.201817:00WM-VorrundeSotschiBelgienPanama-:-
23.06.201814:00WM-VorrundeMoskauBelgienTunesien -:-
28.06.201820:00WM-VorrundeKaliningradEngland Belgien-:-
 Belgien ist Klassenbester in der UEFA: Die belgische Nationalmannschaft hat sich bereits nach 8 Spieltagen für die Endrunde der WM in Russland qualifiziert. Somit ist Belgien das erste Land der UEFA, dass das Ticket zur WM lösen konnte.

Wie sieht der Trend Belgiens aus?

Belgien konnte zuletzt zwei Siege gegen ihre letzten Gegner in der WM-Qualifikation einfahren. Dabei besiegte man die Mannschaft aus Bosnien-Herzegowina in einem hochspannenden Spiel mit 4:3 und sicherte sich beim deutlichen 4:0 über Zypern einen gelungenen Abschluss der WM Qualifikation. Im November 2017 traf man auf die Mannschaften aus Mexiko und Japan für erste Tests vor der WM in Russland. Dabei spielte man gegen starke Mexikaner nur 3:3 unentschieden und konnte sich denkbar knapp mit 1:0 gegen Japan durchsetzen. Im März steht außerdem noch ein Testspiel gegen die Mannschaft aus Saudi-Arabien an bevor man dann im Juni ins WM Turnier startet.

DatumHeimmannschaftErgebnisAuswärtsmannschaftWettbewerb
07.10.2017Bosnien-Herzegowina3:4BelgienWM-Qualifikation
10.10.2017Belgien4:0ZypernWM-Qualifikation
10.11.2017Belgien3:3MexikoFreundschaftsspiel
14.11.2017Belgien1:0JapanFreundschaftsspiel
27.03.2018Belgien-:-Saudi-ArabienFreundschaftsspiel

 

Wer spielt bei Belgien? Wer sind die Nationalspieler?

Belgien hat, für ein Land seiner Größe eine erstaunliche Anzahl an Weltklassespielern hervorgebracht. Vor allem die aktuellen Nationalspieler werden von vielen Fans und Experten als neue goldene Generation bezeichnet. Viele von ihnen tragen die Trikots von Weltberühmten Clubs und sind oftmals auch dort absolute Leistungsträger. Allen anderen Spielern voran ist aktuell sicherlich Kevin de Bruyne von Manchester City der absolute Superstar. Aktuell wird der Marktwert von de Bruyne sogar mit 110 Millionen Euro beziffert, was in in die Nähe von Stars wie Neymar, Messi und Ronaldo rückt. Neben ihm gibt es jedoch noch viele weitere Stars wie Romelu Lukaku (24, Manchester United), Eden Hazard (27, FC Chelsea) oder Thibaut Courtois (25, FC Chelsea). Ein Nachwuchsspieler auf den man bei der WM auf jeden Fall ein Auge werfen sollte ist der erst 20 Jahre alte Youri Tielemans vom FC Monaco. Der junge Mittelfeldspieler dürfte auf den Listen vieler Topclubs stehen und eine gute WM könnte seinen Marktwert noch deutlich steigern.

So könnte der WM Kader Belgiens aussehen:

Tor: Courtois, Mignolet, Casteels

Abwehr: Vertonghen, Vermaelen, Meunier, Alderweireld, Kompany, Ciman, J. Lukaku

Mittelfeld: Witsel, Hazard, Dembele, Mirallas, De Bruyne, Defour, Tielemans, Chadli

Angriff: R. Lukaku, Mertens, Origi, Batshuayi

Welche Stärken und Schwächen hat Belgien?

Die wegen ihrer roten Trikots oft “rote Teufel” genannte Mannschaft aus Belgien konnte bei der WM 2014 in Brasilien mit dem Einzug ins Viertelfinale ihr bestes Ergebnis seit Jahrzehnten erziehlen. Die Mannschaft um Kevin De Bruyne dürfte auch bei der kommenden WM in Russland wieder zum erweiterten Favoritenkreis gehören und sollte sich auch dieses Mal wieder unter den besten 8 wiederfinden. Die Mannschaft ist auf fast allen Positionen doppelt hochwertig besetzt und muss sich was ihre Stars angeht vor kaum einer Mannschaft der Welt verstecken. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Torwartposition. Thibault Courtois, Simon Mignolet und  Koen Casteels sind als Torwart in ihren jeweiligen Mannschaften gesetzt und zählen zu den besten Torwärten ihrer Liga. Die Frage wird sein, ob Belgien ihr immenses Talent in eine gute mannschaftlich geschlossene Leistung wird umsetzen können.

Das erste Mal veröffentlicht am 13.02.2018