Peru WM 2018 Trikots

Spanien 1982 – So lange ist es her, dass man eine peruanische Nationalmannschaft bei einer WM Endrunde spielen sehen hat können. Keiner der Spieler im aktuellen Kader von Trainer Ricardo Gareca war damals überhaupt schon geboren. Gerade deshalb freut sich die ganze Fussballwelt diesen Sommer auf die südamerikaner aus Peru. Wir werfen nun ebenfalls einen Blick auf die von ihren Fans oft Los Incas (die Inkas) oder aufgrund ihrer Fussballtrikots La Blanquirroja (die rot-weißen) gennante Nationalmannschaft.

Perus Startaufstellung vor dem entscheidenden Playoff Rückspiel gegen Neuseeland in Lima, Peru, am 15. November 2017. / AFP PHOTO / ERNESTO BENAVIDES

WM Info: Peru
Verband:FPF
Trainer:Ricardo Gareca
Kapitän:Paolo Guerrero
Rekordspieler:Roberto Palacios (128)
Rekordschütze:Paolo Guerrero (32)
Heimtrikot:rot-weiß
Auswärtstrikot:rot
Ausrüster:Umbro

Wie sehen Perus WM Trikots 2018 aus?

Perus Nationalmannschaft wird bereits seit einigen Jahren vom englischen Sportartikelhersteller Umbro mit Trikots versorgt. Peru ist die einzige Mannschaft Umbros bei der anstehenden Endrunde der WM und hat eines der interessantesten Fussballtrikots im ganzen Teilnehmerfeld. Das neue Heimtrikot der Peruaner ist ganz traditionell gehalten. Auf weißem Grund zieht sich ein roter Streifen wie eine Schärpe vom Wappen her über die Brust. Auf der anderen Seite der Brust ist das Logo von Umbro in rot zu sehen. Auf den Schultern findet man zwei kurze goldene Streifen, in Anlehnung an den goldenen Rand des Verbandswappens. Der Kragen des Trikots hat auf der Vorderseite eine rote Applikation. Die Hosen und Stutzen des Heimtrikots sind ebenfalls weiß mit einigen kleinen roten und goldenen Applikationen.

Das Auswärtstrikot von Peru wird auch bei der WM 2018 wieder rot sein. Auch beim roten Trikot ist Umbro nicht von dem bewehrten Querstreifen auf der Brust abgewichen. Das letzte Ausweichtrikot Perus war ganz in rot mit nur ganz wenigen weißen Applikationen auf der Brust, den Hosen und den Stutzen des Trikots. Diesen Trend setzt auch das neue Trikot fort. Der Minimalismus, der schöne Rundkragen und die goldenen Akzente durch das Umbro Logo sowie die Umrandung der „Schärpe“ und des FPF Verbandslogos sind stilsicher und gefallen gut.

Perus neues WM Trikot von Umbro in der Nahaufnahme. Zu sehen ist Bundesligalegionär Jeferson Farfan. Photo: AFP.

News zur peruanischen Nationalmannschaft

14.05.2018: Perus Nationaltrainer Ricardo Gareca hat heute seinen insgesamt 25 Spieler umfassenden vorläufigen WM Kader bekanntgegeben. Mit dabei sind auch die Ex-Bundesligaspieler Paolo Guerrero und Jefferson Farfan. Garca wird bis 03. Juni noch zwei Spieler aus dem Kader streichen müssen.

20.04.2018: Deutschland wird ein weiteres Freundschaftsspiel gegen den WM-Teilnehmer Peru am 09.09.2018 bestreiten. Das gab heute der DFB bekannt. Drei Tage vorher trifft Deutschland in der Nationenliga 2018 auf Frankreich in der Gruppe A. Hier gibts alle Deutschland Spiele 2018.

23.03.2018 Peru besiegt Kroatien: „Los Incas“ haben in einem Freundschaftsspiel gegen Kroatien mit einem 2:0 Sieg für Aufmerksamkeit gesorgt. Die Mannschaft aus Südamerika und auch das ganze Land sind schon jetzt absolut im WM Fieber. Mit ihrem Sieg gegen Kroatien hat Peru nochmals ihren Anspruch auf das Erreichen der K.O. Phase bei der WM im Sommer untermauert.

Wie ist Perus WM Bilanz?

Peru meldet sich dieses Jahr nach einer mehr als 30-jährigen Abwesenheit auf der Weltbühne des Fussballs zurück. Die Mannschaft hat sich damit bereits zum 5. Mal für eine WM Endrunde qualifiziert. Ihre erste WM Teilnahme liegt dabei fast 90 Jahre zurück als man bei der allerersten Weltmeisterschaft in Uruguay 1930 mit im Teilnehmerfeld war. Das beste Ergebnis einer Peruanischen Fussballnationalmannschaft konnte man bei der zweiten Teilnahme im Jahre 1970 in Mexiko erreichen. Damals konnte man bis ins Viertelfinale des Turniers vordringen. Zuletzt war man bei der WM 1982 in Spanien bei einer Endrunde, musste dort allerdings schon nach der Vorrunde mit zwei Unentschieden und einer Niederlage die Segel streichen.

JahrGastgeberErgebnis
1930UruguayVorrundenaus
1970MexikoViertelfinale
1978ArgentinienZwischenrunde
1982SpanienVorrundenaus
2018Russland??

Gegen wen spielt Peru bei der WM 2018?

Am 1. Dezember wurden in Moskau die Gruppen für die WM von der FIFA ausgelost. Peru ist bei der WM in Gruppe C mit den Mannschaften aus Frankreich, Dänemark und Australien. Peru gilt dabei in der Gruppe als große Unbekannte. Nach den beiden Europäern rechnen viele Experten damit, dass auch Peru eventuell ums Weiterkommen ins Achtelfinale mitspielen können wird. Der erste Gegner der Peruaner ist dabei Dänemark. Hier wird sich die Mannschaft gleich beweisen müssen, da als nächster Gegner der ehemalige Weltmeister aus Frankreich wartet. Im letzten Spiel geht es dann gegen den Außenseiter aus Australien.

WM 2018 Gruppe C

Eckdaten der WM 2018 Gruppengegner: Weltrangliste Stand Juni 2018
NationWeltrangliste KontinentWM 2014 Teilnehmer?Trainer
Frankreich 7.EuropaJaDidier Deschamps
Australien 36.AustralienJaBert van Marwijk
Peru 11.SüdamerikaNeinRicardo Gareca (Argentinien)
Dänemark 12.EuropaNeinAge Hareide
Wer spielt in WM-Gruppe C? (Foto FIFA)

Wer spielt in WM-Gruppe C? (Foto FIFA)

DatumUhrzeitSpielTVOrt / Stadion1.Team-2.TeamErgebnis
16.06.201818:00WM-VorrundeSaranskPeru Dänemark -:-
21.06.201817:00WM-VorrundeJekaterinburgFrankreich Peru -:-
26.06.201816:00WM-VorrundeSotschiAustralien Peru -:-

Wie ist der Trend Perus?

Peru kann auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Die Mannschaft des argentinischen Trainers Ricardo Garca war im letzten Kalenderjahr ungeschlagen und das trotz der harten Konkurrenz in der südamerikanischen Qualifikation. Darunter fielen durchaus achtbare Ergebnisse wie ein Sieg gegen Weltmeister Uruguay und Unentschieden gegen die beiden Giganten aus Kolumbien und Argentinien. Zuletzt setzte man sich in den Playoffs, wenn auch mit viel Mühe, gegen den Ozeanienmeister aus Neuseeland durch um die Qualifikation für Russland in trockene Tücher zu bringen. Im März stehen nun für Peru auf einer kleinen USA Reise zwei Spiele gegen europäische Teams an. Zuerst wird man gegen Kroatien am 23. März Testen, dann wenige Tage später am 27. März gegen die Überraschungsmannschaft aus Island in New Jersey auflaufen. Vor allem das Spiel der in blauen Trikots auflaufenden Wikinger aus Island dürfte ein absoluter Publikumsmagnet werden, da beide Teams von Fans heiß geliebte Underdogs sind.

DatumHeimmannschaftErgebnisAuswärtsmannschaftWettbewerb
10.10.2017Peru 1:1KolumbienWM-Qualifikation
11.11.2017Neuseeland0:0Peru Interkontinentale
Playoffs
15.11.2017Peru 2:0NeuseelandInterkontinentale
Playoffs
24.03.2018Peru 2:0KroatienFreundschaftsspiel
27.03.2018Island1:3Peru Freundschaftsspiel

Der wohl bekannteste Peruaner in Deutschland. Ex-Bayern Star Claudio Pizzaro spielte von 1999-2016 in der peruanischen Fussballnationalmannschaft. Photo: AFP.

Wer spielt bei Peru? Wer sind die Nationalspieler?

Perus Kader besteht zu großen Teilen aus Spielern die den europäischen Fussballfans nicht viel sagen werden. Der Großteil der Mannschaft verdient in der mexikanischen Liga MX oder der amerikanischen MLS ihre Brötchen. Einzig der Ex-Schalker Jefferson Farfan (33) der nunmehr in Russland bei Lokomotive Moskau spielt ist ein bekanntes Gesicht. Zu den Stars der Mannschaft gehören der Rechtsaußen Andre Carrillo (26, FC Watford), ihr Mittelstürmer Raul Ruidiaz (27, Monarcas Morelia) und Renato Tapia (22, Feyenoord Rotterdam). Tapia ist gleichzeitig auch der Spieler auf den die meisten Fans ein Auge haben sollten, denn der erst 22 Jahre alte zentrale Mittelfeldspieler ist die Lokomotive im Spiel der Peruaner und könnte bei der WM zum neuen Star der Mannschaft werden. Es wäre nicht verwunderlich wenn nach dem Turnier einige Topclubs in Europa auf den jungen Mann im Trikot mit der Nummer 13 aufmerksam werden.

So könnte Perus WM Kader aussehen:

Tor: Gallese, Caceda, Carvallo

Abwehr: Abram, Ramos, Trauco, Rodriguez, Advincula, Corzo, Loyola, Araujo, Santamaria

Mittelfeld: Cartagena, Aquino, Flores, Yotun, Hurtado, Cueva, Pena, Polo, Tapia

Angriff: Farfan, Ruidiaz, Carrillo, Guerrero

André Carrillo – Perus unbekannter Star

Die peruanische Nationalmannschaft ist nicht gerade dafür bekannt mit Stars gespickt zu sein. Im nächsten Sommer könnte jedoch ihr schneller Rechtsaußen André Carrillo (26) vom englischen FC Watford zum neuen Star der Mannschaft werden. Der im Moment mit rund 6 Millionen Euro teuerste Spieler der Mannschaft ist extrem wichtig für das Team von Trainer Gareca. Bei der WM in Russland wird das Team sicherlich sehr abhängig von Carrillos Läufen, Flanken und Abschlüssen sein und dementsprechend auch ihr Spiel sehr auf seine Genialität ausrichten.

Perus Spieler in den roten Auswärtstrikots vor dem Hinspiel der Playoffs gegen Neuseeland am 11. November 2017 in Wellington. / AFP PHOTO / Marty MELVILLE

Was sind Perus Stärken und Schwächen?

Peru geht mit einer, vor allem Defensiv sehr starken Mannschaft in die kommende Weltmeisterschaft. Das Team um den argentinischen Trainer Gareca wird sicherlich in ihren spielen vor allem auf ihre gute Defensive und schnelle Konter setzen. Die Mannschaft hat im Moment nicht die Spieler um anderen, starken Teams ihren Spielstil aufzudrücken und wird somit wohl hauptsächlich aus der Defensive heraus agieren. Hier könnte sich eine der großen Schwächen des Teams aufzeigen. Ihnen fehlt aktuell ein absoluter Klassestürmer, wie es Farfan noch in seinen besten Jahren war. Mit nunmehr 33 Jahren ist der Mann im Trikot mit der Rückennummer 10 jedoch sicherlich nicht mehr auf dem Zenit seiner Leistungsfähigkeit und ein würdiger Nachfolger ist, auch wenn sein Kollege Raul Ruidiaz ein ordentlicher Stürmer ist, bislang nicht in Sicht.