England WM Trikots 2018

Die Three Lions aus England sind nach der für sie katastrophalen Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien nun auf Wiedergutmachung in Russland aus. Die Mannschaft von Trainer Gareth Southgate hat die Qualifikation relativ souverän überstanden und darf nun im Sommer als eines von 32 Teams zum WM Turnier 2018 fahren. Der Weltmeister von 1966 gilt jedoch im Sommer höchstens als Außenseiter und wird sich bereits in der Gruppenphase gegen die zuletzt starke Mannschaft aus Belgien erstmal beweisen müssen.Wir werfen einen Blick auf die neuen Trikots, die Mannschaft ihre Gegner und Chancen bei der anstehenden Weltmeisterschaft.

 

Flagge Englands vor dem Spiel der Mannschaft bei der EM 2016 in Marseille, Frankreich. Photo: Shutterstock!

Flagge Englands vor dem Spiel der Mannschaft bei der EM 2016 in Marseille, Frankreich. Photo: Shutterstock!

WM Info: England
Verband:FA
Trainer:Gareth Southgate
Kapitän: Jordan Henderson
Rekordspieler:Peter Shilton (125)
Rekordschütze:Wayne Rooney (53)
Heimtrikot:weiß
Auswärtstrikot:rot
Ausrüster: Nike

Wie sehen die England WM Trikots 2018 aus?

Englands Löwen treten bei der WM 2018 in Russland bereits zum zweiten Mal in Folge in den Trikots des amerikanischen Sportartikelherstellers Nike auf. Das erste Merkmal des neuen Trikots, dass bei vielen Fans für positives Feedback sorgte, ist die farbliche Abstimmung von Trikots, Hosen und Stutzen beim Heimtrikot. Hatten die Ausrüster Nike und Umbro bei den letzten WM Turnieren noch stets auf ein Auftreten in ganz weiß (Trikots, Hosen und Stutzen) gesetzt, so kehrt man 2018 zurück zur bewährten Farbpalette. Das Heimtrikot und die Stutzen werden fast ganz in weiß gehalten sein, die Hosen im traditionellen marineblau. Doch das Heimtrikot verfügt noch über weitere Besonderheiten: Um den Kragen ist ein kleiner roter Farbstreifen zu sehen und im Kragen selbst ist eine stilisierte Rose eingearbeitet. Diese auch auf dem Wappen des Verbandes zu findende Blume ist ein Symbol für die Nationalmannschaft und ihre Spieler. Jeder Nationalspieler erhält traditionell für jedes seiner Länderspiele eine Kappe mit einer aufgestickten Rose vom Verband. Daher rührt auch die englische Bezeichnung für Länderspiele „caps“ also Kappen. Die Rückennummern auf dem Trikot werden, ebenfalls traditionsgerecht in rot gedruckt. Der Stoff des Trikots hat auf den ersten Blick etwas schwer sichtbare Streifen eingearbeitet. Dies dürfte ein Feature von allen neuen Nike Trikots der WM sein.

 

Das Auswärtstrikot der englischen Nationalmannschaft wurde nun ebenfalls von Nike enthüllt. Dabei handelt es sich um eine ganz klasssiche kombination von rotem Trikot, weißen Hosen und roten Stutzen. Das Ausweichtrikot ist außerdem von sehr feinen in verschiedenen Rottönen gehaltenen Streifen quer durchzogen. Diese formen auf der Brust ein dunkelrotes Kreuz, dass an die Nationalfahne der Engländer, auf der das „St. George’s Cross“ zu finden ist erinnern soll. Ein echter Hingucker! Das Nike Logo, Verbandswappen der FA und die Rückennummern auf dem Nationaltrikot werden dabei wie auch die Hosen weiß sein.

 

Nachrichten zur englischen Fußballnationalmannschaft

03.04.2018: Ex-Trainer Capello: England könnte am Burnout scheitern! Englands Ex-Nationaltrainer Fabio Capello ist zwar überzeugt und beeindruckt von der Qualität des Kaders von Gareth Southgate, denkt jedoch das die fehlende Winterpause die Mannschaft beim Turnier in Russland teuer zu stehen kommen könnte. Im Vergleich zu anderen Mannschaften, deren Spieler nicht zum großteil in der Premier League spielen haben die Engländer laut Capello einen klaren Nachteil was Frische und Fitness angeht.

14.03.2018: Heute in drei Monaten findet das WM-Eröffnungsspiel statt. Doch die Spannungen zwischen Russland und der westlichen Welt, vor allem mit England halten an. Doch von Wm-Boykott redet man derzeit bim DFB nicht – im Gegensatz zu den Engländern. DFB Präsident Reinhard Grindel glaubt nicht, dass ein WM-Boykott eine Veränderungen herbeiführen wird: „Der DFB setzt auf Dialog und nicht auf Boykott. Brücken zwischen den Menschen müssen die Kriege der Mächtigen überwinden.“ einerseits belatstet der Krieg in Syrien, andererseits der Giftgasanschlag in London, bei dem ein Doppelagent vergiftet wurde – angeblich von den Russen.

Die Engländer erwägen nun ernsthaft einen WM-Boykott. Außenminister Boris Johnson glaubt nicht, dass eine britische Teilnahme am Turnier unter guten Vorzeichen ablaufen wird.

Wie ist die WM Bilanz Englands?

Die Fussballnationalmannschaft Englands ist einer der absoluten Stammgäste bei WM Endrunden. Die Mannschaft in den weißen Trikots galt in der Frühzeit des Fussballs als das Non-Plus-Ultra des Sports, hat seitdem jedoch so einiges an Glanz und Prestige verloren. Seit der WM 1966 im eigenen Land warten die Engländer nun vergebens auf einen weiteren Titel bei einem großen Turnier, mittlerweile seit also über 50 Jahren. So richtig überzeugen konnte man bei Weltmeisterschaften zuletzt 1990 in Italien. Dort scheiterte man erst im Elfmeterschießen des Halbfinals gegen den späteren Weltmeister aus Deutschland. In den letzten Jahren war man bei den WM-Endrunden eher Mittelmaß. 2014 schied man in einer Todesgruppe aus Uruguay, Costa Rica und Italien gar schon in der Vorrunde aus.

JahrGastgeberErgebnis
1950BrasilienVorrundenaus
1954SchweizViertelfinale
1958SchwedenVorrundenaus
1962ChileViertelfinale
1966EnglandWeltmeister
1970MexikoViertelfinale
1982SpanienZwischenrunde
1986MexikoViertelfinale
1990ItalienHalbfinale
1998FrankreichAchtelfinale
2002Japan & SüdkoreaViertelfinale
2006DeutschlandViertelfinale
2010SüdafrikaAchtelfinale
2014BrasilienVorrundenaus
2018Russland??

Gegen wen Spielt England bei der WM 2018?

England wurde für das Turnier in Russland im Sommer in Gruppe G gelost. Dort werden die Three Lions auf die Mannschaften aus Belgien, Panama und Tunesien treffen. Vor allem die wegen ihrer roten Trikots auch „rote Teufel“ genannten Belgier gelten in dieser Gruppe als wohl härteste Nuss für Southgates Mannschaft. Gegen die Mannschaften aus Tunesien und Panama sollte man aller Warscheinlichkeit nach bestehen können.

WM 2018 Gruppe G

Eckdaten der WM 2018 Gruppengegner: Weltrangliste Stand Feb.2018
NationWeltrangliste KontinentWM 2014 Teilnehmer?Trainer
Belgien5.EuropaJa
Panama53.MittelamerikaNein
Tunesien 23.AfrikaNein
England 16.EuropaJa
Wer spielt in WM-Gruppe G? (Foto FIFA)

Wer spielt in WM-Gruppe G? (Foto FIFA)

England WM 2018 Spielplan

DatumUhrzeitSpielTVOrt / Stadion1.Team-2.TeamErgebnis
18.06.201820:00WM-VorrundeWolgogradTunesien England -:-
24.06.201814:00WM-VorrundeNischi NowgorodEngland Panama-:-
28.06.201820:00WM-VorrundeKaliningradEngland Belgien-:-
 Nationaltrainer Southgate hat Jobgarantie: Der Vorsitzende des englischen Verbandes Martin Glenn soll Nationaltrainer Gareth Southgate eine Jobgarantie über die WM 2018 hinaus gegeben haben. Auch bei einem schlechten Abschneiden bei der WM soll Southgate weiter im Amt bleiben. Glenn wird vom Guardian mit den Worten „…wir sind überzeugt, dass Gareth der richtige Mann ist, um uns durch die nächsten Turniere zu führen“. 

Wie sieht der Trend Englands aus?

Nachdem man mit einem knappen 1:0 Erfolg gegen Litauen am letzten Spieltag die WM-Qualifikation erfolgreich abgeschlossen hatte konnte sich England auf die Vorbereitung auf die WM 2018 konzentrieren. Im November 2017 traf man in zwei Freundschaftsspielen auf die Fussballgroßmächte aus Brasilien und Deutschland. In beiden Spielen konnte man ein beachtliches 0:0 halten. In den nächsten Monaten stehen für England noch Testspiele gegen die beiden WM Zaungäste aus Italien und die Niederlande an. Hier wird man wohl auch die neuen Trikots erstmals aufs Feld tragen. Nach diesen beiden Spielen wird man sich ein gutes Bild der Form und Möglichkeiten der Engländer für den kommenden Sommer in Russland machen können.

DatumHeimmannschaftErgebnisAuswärtsmannschaftWettbewerb
10.11.2017England 0:0Deutschland Freundschaftsspiel
14.11.2017England 0:0BrasilienFreundschaftsspiel
23.03.2018Niederlande0:1England Freundschaftsspiel
27.03.2018England 1:1ItalienFreundschaftsspiel
Daniel Sturridge bei der WM 2014 im Spiel England - Uruguay. Photo: Shutterstock!

Daniel Sturridge bei der WM 2014 im Spiel England – Uruguay. Photo: Shutterstock!

Wer Spielt bei England? Wer sind die Nationalspieler?

Es gibt keine Frage in Enland wer der neue Superstar der Mannschaft ist:Sein Name ist Harry Kane! Neben ihm gibt es jedoch noch einige weitere sehr interessante Spieler, die in den letzten Jahren ihren weg bis zur A-Nationalmannschaft der Engländer gemacht haben. Spieler wie Raheem Sterling (23, Manchester City), Marcus Rashford (20, Manchester United) und Jack Wilshere (26, Arsenal London) sind sowohl jung als auch hochtalentiert und lassen die Engländer optimistisch in die Zukunft blicken. Man könnte gar sagen, dass sich im Moment eine neue goldene Generation bei den Engländern anbahnt. Bei der WM 2018 könnten sie echte Chancen haben es nach den zahllosen Enttäuschungen bei den letzten Turnieren wieder weit zu bringen.

So könnte Englands WM Kader aussehen:

Tor: Hart, Pickford, Butland

Abwehr: Smalling, Stones, Clyne, Cahill, Walker, Jones, Rose, Bertrand, Maguire

Mittelfeld: Dier, Alli, Lallana, Henderson, Sterling, Oxlade-Chamberlain, Rashford, Lingard, Wilshere

Angriff: Vardy, Kane

Englands Startaufstellung vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen die Mannschaft aus Slowenien in Wembley, London am 5. Oktober 2017. / AFP PHOTO / Adrian DENNIS / NOT FOR MARKETING OR ADVERTISING USE / RESTRICTED TO EDITORIAL USE

Englands Startaufstellung vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen die Mannschaft aus Slowenien in Wembley, London am 5. Oktober 2017. / AFP PHOTO / Adrian DENNIS / NOT FOR MARKETING OR ADVERTISING USE / RESTRICTED TO EDITORIAL USE

Harry Kane – Englands Superstar

England hat nach dem Abtreten ihres alten Kapitäns Wayne Rooney einen neuen Superstar gefunden. Sein Name: Harry Kane! Der Stürmer von Tottenham Hotspur mit der Nummer 9 auf seinem Trikot steht nicht nur auf dem Radar aller Topclubs, sondern gilt auch als die absolute Sturmhoffnung für England bei den kommenden Turnieren. Kane ist aktuell mit fast 30 Toren in der Liga einer der besten Stürmer in England und wird Tottenham wohl auch wieder in die Champions League führen. Sein Marktwert beträgt aktuell rund 120 Millionen Euro, was ihn zu einem der teuersten Spieler der Welt macht.

Welche Stärken und Schwächen hat England?

Die englische Nationalmannschaft geht mit einem äußerst schweren Rucksack ins Turnier nach Russland. Nach der bodenlos schlechten Weltmeisterschaft in Brasilien erwarten die Fans Wiedergutmachung. Die berühmte Yellow-Press der Engländer mit ihrer rücksichtslosen Berichterstattung und ihren reißerischen Schlagzeilen ist dabei sicherlich ein weiterer Faktor der der Mannschaftsleistung abträglich sein könnte. Der Druck aus der Öffentlichkeit auf der relativ jungen Mannschaft ist somit bereits Monate vor dem Turnier immens hoch.

Ein großer Vorteil der englischen Mannschaft ist das momentane überangebot an großen Talenten. Man muss schon bis in die Zeiten von David Beckham in den 1990er Jahren zurückgehen um eine ähnliche Dichte an talentierten, jungen Spielern im Trikot der Engländer zu finden. Die Mannschaft von Trainer Southgate ist zwar durch ihre Jugend noch relativ unerfahren auf Nationalmannschaftsebene, ist allerdings was ihre Fähigkeiten angeht sicherlich auf einem Level mit der Weltspitze einzuordnen. Es wird also interessant sein zu sehen, ob Southgate es schaffen kann das Beste aus der Mannschaft herauszuholen und die jungen Spieler gleichzeitig vor den Medien zu schützen um eine erfolgreiche WM zu garantieren.

Englands Stürmerstar Harry Kane beim Spiel der Engländer gegen Slowenien im Wembley Stadion, London am 5. Oktober 2017. / AFP PHOTO / Ian KINGTON / NOT FOR MARKETING OR ADVERTISING USE / RESTRICTED TO EDITORIAL USE

Englands Stürmerstar Harry Kane beim Spiel der Engländer gegen Slowenien im Wembley Stadion, London am 5. Oktober 2017. / AFP PHOTO / Ian KINGTON / NOT FOR MARKETING OR ADVERTISING USE / RESTRICTED TO EDITORIAL USE