Serbien WM Trikots 2018

Nach 8 Jahren WM Pause hat sich die Nationalmannschaft aus Serbien eindrucksvoll zurückgemeldet. Das Team vom Balkan unter der Leitung von Trainer Slavoljub Muslin und nun unter Interimstrainer Mladen Krstajic gewann seine Qualifikationsgruppe D gegen die Mannschaften aus Wales, Österreich, Georgien, Irland und Moldawien. Somit konnte man sich als Direktqualifikant aus dem Pool der UEFA Teams herausstellenund fährt zur Endrunde der WM in Russland. Für die WM gilt nun wohl das Ziel eine erfolgreiche Gruppenphase zu spielen und somit vielleicht unter die besten 16 Teams zu kommen. Dies könnte sich in der WM Gruppe E mit Gegnern wie Brasilien, der Schweiz und Costa Rica jedoch als schwierig erweisen, denn man gilt als Außenseiter.

Die serbische Nationalmannschaft im Away-Trikot am 4.Juni 2018 gegen Österreich / AFP PHOTO / JOE KLAMAR

Die serbische Nationalmannschaft im Away-Trikot am 4.Juni 2018 gegen Österreich / AFP PHOTO / JOE KLAMAR

WM Info: Serbien
Verband:FSS
Trainer:Mladen Krstajic
Kapitän:Branislav Ivanovic
Rekordspieler:Dejan Stankovic (103)
Rekordschütze:Stjepan Bobek (38)
Heimtrikot:rot
Auswärtstrikot:weiß
Ausrüster:Puma

Wie sehen die WM 2018 Trikots von Serbien aus?

Serbiens Nationalteam wird bei der WM 2018 überraschenderweise nicht in Umbro Trikots auflaufen! Stattdessen werden sie vom deutschen Ausrüster Puma Ausgestattet. Der Vertrag zwischen beiden Mannschaften wurde erst im Januar 2018  geschlossen,  davor wurden die Serben von Umbro  mit Trikots versorgt. Da man erst seit sehr kurzer Zeit zusammenarbeitet mussten die Fans recht lange auf die neuen Trikots warten. Puma wird den Serben wohl ihr neues evoKNIT Template zur verfügung stellen. Dieses zeichnet sich durch einen sehr engen Schnitt und Formstreifen unter den Achseln und auf der Brust aus. Außerdem hat es einen farblich abgesetzten Kragen und sehr eng gearbeitete Ärmel.

Das neue Heimtrikot von Serbien ist dabei sehr schlicht geworden. Puma bleibt bei rot als klassischer Farbe für das Trikot bei roten Hosen und weißen Stutzen. Auf den Schultern des Trikots gibt es weiße Akzente. Der Kragen des Trikots ist ebenfalls in weiß abgesetzt. Auf der Brust findet man zentral die Trikotnummer in weiß sowie natürlich das Logo von Puma und das Verbandswappen der Serben. Alles in allem ein sehr schlichtes aber zeitloses Trikot.

Das Auswärtstrikot der Serben zeigt da schon etwas mehr Mut. Auf dem fast gänzlich weißen Trikot fällt sofort der Mittelstreifen auf der Brust auf: Er ist in den Farben der serbischen Flagge gehalten und zieht sich von oben nach unten über das ganze Trikot, mit einer kleinen Unterbrechung für die Trikotnummer auf der Brust. Der Kragen und die Ärmelbündchen des Trikots sind farblich in rot abgesetzt, von der Schulter bis zum Ärmel verläuft ein roter Streifen. Auf der Brust des Trikots sind natürlich das Logo von Puma und das Verbandswappen zu sehen. Die Hosen und auch Stutzen des Trikots werden ebenfalls weiß sein. Ein gelungener Einstand für Puma beim Auswärtstrikot von Serbien!

Wie ist die WM Bilanz von Serbien?

Da Serbien als Land erst seit relativ kurzer Zeit existiert ist ihre Bilanz bei WM Endrunden noch nicht sonderlich eindrucksvoll. Bezieht man jedoch alle Vorgängerstaaten mit ein (Königreich Jugoslawien, Sozialistische Republik Jugoslawien, Serbien & Montenegro) so kann sich die Bilanz der Serben durchaus sehen lassen: 12 WM Teilnahmen, zwei vierte Plätze und sechs Qualifikationen für die K.O.-Phase sprechen für sich. Es wird also auch bei der Weltmeisterschaft 2018 spannend in Serbiens Gruppe werden.

JahrGastgeberErgebnis
1930UruguayVierter
1950BrasilienVorrundenaus
1954SchweizViertelfinale
1958SchwedenViertelfinale
1962ChileVierter
1974DeutschlandZwischenrunde
1982SpanienVorrundenaus
1990ItalienViertelfinale
1998FrankreichAchtelfinale
2006DeutschlandVorrundenaus
2010SüdafrikaVorrundenaus
2018Russland??

Gegen wen spielt Serbien bei der WM 2018?

Serbien wurde im Dezember in eine der wohl schwersten WM Gruppen gelost. In Gruppe E trifft man auf Rekordweltmeister Brasilien, die zuletzt sehr stark auftretenden Schweizer und das Überraschungsteam der letzten WM Costa Rica. Obwohl man es endlich wieder zu einer WM Endrunde geschafft hat, steht den Serben nun also wieder eine Mammutaufgabe bevor. Kann man in den ersten beiden Spielen gegen die Costa Rica und die Schweiz bereits ordentlich Punkten, so dürfte man recht entspannt in das letzte Spiel gegen den fünfmaligen Weltmeister Brasilien gehen, gelingt dies nicht wird es schwer mit einem weiterkommen oder gar Gruppensieg und es droht das Aus in der Vorrunde.

WM 2018 Gruppe E

Eckdaten der WM 2018 Gruppengegner: Weltrangliste Stand Juni 2018
NationWeltrangliste KontinentWM 2014 Teilnehmer?Trainer
Brasilien2.SüdamerikaJa (Gastgeber)Adenor Leonardo Bachi
Schweiz 6.EuropaJaVladimir Petkovic
Costa Rica 23.MittelamerikaJaOscar Ramirez
Serbien 34.EuropaNeinSlavoljub Muslin
Nachrichten zur serbischen Nationalmannschaft:

30.03.2018 Neue Fussballära in Serbien? – Serbiens neuer Trainer Mladen Kristajic konnte in der Länderspielpause erstmals mit der Mannschaft arbeiten. Das Ergebnis waren eine knappe Niederlage gegen Marokko (2:1) und ein recht überzeugender Sieg gegen Nigeria (2:0). Serbien scheint auf einem guten Weg zu sein, das finden auch viele Fans.

Krstajic als Nationaltrainer für die WM bestätigt: Der serbische Fussballverband hat im Januar bestätigt, dass man bis auf weiteres und somit auch bei der WM im Sommer mit Mladen Krstajic als Cheftrainer der Nationalmannschaft plant. Der Verband hatte sich zuletzt aufgrund von „unüberbrückbaren Differenzen“ mit Erfolgstrainer Slavoljub Muslin von ihm getrennt.

Serbien WM 2018 Spielplan

DatumUhrzeitSpielTVOrt / Stadion1.Team-2.TeamErgebnis
17.06.201814:00WM-VorrundeSamaraCosta Rica Serbien 0:1
22.06.201820:00WM-VorrundeKaliningradSerbien Schweiz -:-
27.06.201820:00WM-VorrundeMoskau OtkrytijeSerbien Brasilien -:-

Wie sieht der Trend Serbiens aus?

Seitdem der neue Trainer Krstajic das Ruder bei der serbischen Mannschaft übernommen hat konnte er in zwei Spielen auf einer kleinen Asientour der Serben einen Sieg und ein Unentschieden einfahren. Zuvor konnte man schon bei der WM-Qualifikation mit 6 Siegen 3 Unentschieden und nur einer Niederlage überzeugen. In ihrer Qualifikationsgruppe D konnten sie damit als Gruppensieger die Mannschaften aus Wales, Irland und Österreich hinter sich lassen, beeindruckend! Im März stehen für Serbien zwei weitere Spiele an. Man trifft in Belgrad zuerst auf die Mannschaft aus Marokko und einige Tage später auf das Team aus Nigeria. Diese beiden Spiele dürften ein wichtiger Gradmesser vor der WM im Juni sein.

DatumHeimmannschaftErgebnisAuswärtsmannschaftWettbewerb
10.11.2017China 0:2Serbien F-Spiel
14.11.2017Südkorea 1:1Serbien F-Spiel
23.03.2018Serbien 1:2Marokko F-Spiel
27.03.2018Nigeria 0:2Serbien F-Spiel

Wer spielt bei Serbien?

Die serbische Nationalmannschaft hat in der Vergangenheit bereits einige Namenhafte Spieler wie Dejan Stankovic oder Savo Milosevic hervorgebracht. Auch heute haben sie einige große Talente in ihren Reihen. Der neueste Shootingstar der Mannschaft und gleichzeitig auch ihr wertvollster Spieler ist der erst 23 Jahre alte Mittelfeldspieler von Lazio Rom Sergej Milinkovic-Savic. Das junge Talent mit der Trikotnummer 7 wird aktuell bereits auf einen Marktwert von circa 50 Millionen Euro geschätzt und dürfte im Sommer einer der interessantesten jungen Spieler beim Turnier und auf dem Transfermarkt sein. Neben ihm ist der mittlerweile 29-jährige Verteidiger Nemanja Matic von Manchester United (Marktwert: 40 Millionen Euro) der wohl bekannteste Spieler der Serben. Auch interessant für die Zukunft dürften die beiden Außenspieler Andrija Zivkovic (21, Benfica Lissabon) und Nemanja Radonjic (21, Roter Stern Belgrad) sein. Beide sind interessante Kandidaten für europäische Spitzenvereine, die sicher ihre Scouts zur Weltmeisterschaft schicken werden, da vor allem Flügelspieler in den letzten Jahren teils astronomische Preise auf dem Transfermarkt erzielen konnten.

So könnte Serbiens Kader aussehen:

Tor: Stojkovic, Rajkovic, Dmitrovic

Abwehr: Ivanovic, Rukavina, Obradovic, Vukovic, Kolarov, Nastasic, Tosic, Maksimovic

Mittelfeld: Tadic, Matic, Milivojevic, Fejsa, Tosic, Ljajic, Gudelj, Kostic

Angriff: Mitrovic, Prijovic

Milinkovic-Savic – Serbiens neuer Shootingstar?

Serbien hat einen neuen Superstar! Der erst 23 Jahre alte Sergej Milinkovic-Savic von Lazio Rom hat sich in dieser Saison in Italien zum absoluten Star entwickelt. Obowhl er erst zwei Spiele für die Nationalmannschaft Serbiens absolviert hat wird er schon jetzt von Fans und Experten als der absolute Heilsbringer des serbischen Fussballs gefeiert. Kaum verwunderlich also dass es Wechselgerüchte zu ALLEN Topteams in Europa um Savic gibt, sei es der FC Bayern, Real Madrid, Manchester United, der FC Liverpool, Paris Saint-Germain oder viele viele mehr. Savic wird nun im Sommer der Welt beweisen müssen, dass all der Hype um seine Person auch gerechtfertigt ist. Spielt er ähnlich frech auf wie bei Lazio Rom, dürfen wir uns auf einen tollen Fussballer mehr bei der WM freuen.

Was sind Serbiens Stärken und Schwächen?

Serbien geht als die große Unbekannte in Gruppe E der WM. Die in rot auflaufende Mannschaft gilt als eine der Überraschungen der UEFA Qualifikation. Alle drei ihrer Gegner waren bei der letzten WM mit im Teilnehmerfeld und erreichten sogar mindestens das Achtelfinale. Im Gegensatz dazu ist die serbische Mannschaft was WM Endrundenerfahrung angeht ein noch unbeschriebenes Blatt. Dies könnte zu einer der größten Schwächen der Mannschaft werden. Zu den Stärken der Mannschaft gehört sicherlich die Erfahrung vieler Spieler in den großen Ligen Europas. Das Team setzt sich zu großen Teilen aus Spielern aus der Bundesliga, Premier League, Serie A und La Liga zusammen. An der Qualität des  Kaders bestehen wohl wenige Zweifel, dennoch wird es interessant sein zu sehen, wie die Serben mit dem Druck des Turniermodus, der vielen Reisen und der unterschiedlichen Spielstile umgehen werden. Die Chance Weltmeister zu werden besteht, wenn man realistisch bleibt, für die Serben jedoch wohl nicht.