Tunesien WM Trikots 2018

Tunesien ist eine von fünf afrikanischen Mannschaften die den Sprung zur Endrunde der Fussball Weltmeisterschaft 2018 in Russland geschafft haben. Das Team aus Nordafrika ist zum ersten Mal seit der WM 2006 in Deutschland mit dabei. Tunesien konnte dabei in der Qualifikation von sich überzeugen und muss sich selbst vor den guten Teams aus England und Belgien in ihrer Gruppe wohl nicht verstecken. Wir werfen einen Blick auf die Fussballtrikots, die Mannschaft und ihre WM Bilanz.

Tunisiens Mittelfeldspieler Ferjani Sassi (Mitte) im neuen weißen Heimtrikot 2018 und Iran's Kaveh Rezaei (L) und Saman Ghoddos (R) beim Testspiel am 23.März 2018. / AFP PHOTO / SALAH HABIBI

Tunesiens Mittelfeldspieler Ferjani Sassi (Mitte) im neuen weißen Heimtrikot 2018 und Iran’s Kaveh Rezaei (L) und Saman Ghoddos (R) beim Testspiel am 23.März 2018. / AFP PHOTO / SALAH HABIBI

WM Info: Tunesien
Verband:TFF
Trainer:Nabil Maaloul
Kapitän:Aymen Mathlouthi
Rekordspieler:Sadok Sassi (116)
Rekordschütze:Issam jemaa (36)
Heimtrikot:weiß
Auswärtstrikot:rot
Ausrüster:Uhlsport

Wie sehen die Tunesien WM 2018 Trikots aus?

Tunesien wird bei der WM 2018, wie schon in den vergangenen Jahren vom deutschen Sportartikelhersteller Uhlsport mit einem Home und Away Trikotsatz versorgt. Sie sind die einzige Mannschaft im Teilnehmerfeld die Trikots von Uhlsport tragen werden. Zu den neuen Heimtrikots und Auswärtstrikots ist bislang von seiten des Verbandes und des Ausrüsters zwar noch nichts bekannt, man kann allerdings davon ausgehen dass sich dies spätestens im März bei den nächsten Testspielen ändern wird. Bei den letzten Turniern trat Tunesien immer in einem weißen Heimtrikot und weißen Hosen mit roten Applikationen an den Ärmeln und Stutzen auf. Das letzte Heimtrikot hatte außerdem an der seite Verlaufend einen roten Streifen und einen auffälligen roten V Kragen.

Das Auswärtstrikot von Tunesien ist traditionell immer rot gewesen. Wir gehen davon aus, dass es sich auch beim neuen Ausweichtrikot wieder um ein rotes Jersey mit roten Hosen und Stutzen handeln wird. Das Logo von Uhlsport, das Wappen des Verbandes und einige Applikationen wie etwa ein Streifen auf der Brust oder den Schultern auf dem Trikot selbst dürften dabei wieder in weiß gehalten sein. Da auch die Gruppengegner der Mannschaft aus Nordafrika wie England und Panama häufig in weiß Spielen werden sie wohl oft im roten Fussballtrikot auflaufen.

Wird die WM verpassen: Tunesiens Msakni in den bekannten weißen Heimtrikots von Uhlsport. Photo: Shutterstock!

 Nachrichten zur tunesischen Nationalmannschaft

08.April 2018 – Verletzungspech: Tunesien muss auf ihren Top-Star Youssef Msakni (27) verzichten. Er zog sich einen Kreuzbandriss, nachdem er schon bei den letzten Testspielen fehlte  aufgrund muskulärer Probleme. Für seinen Verein Al Duhail Sports Club erzielte Msakni in 18 Ligaspielen 20 Tore und bereitete 13 weitere Treffer vor. Das zeigt auch, wie wichtig er für seine Nationalmannschaft ist, Trainer Nabil Maaloul nannte den Verlust elementar, als müsse Argentinien auf Messi verzichten.

Rani Khedira lehnt tunesisches Nationalmannschaftsangebot ab: Sami Khediras jüngerer Bruder Rani (24, FC Augsburg) hat das Angebot der tunesischen Mannschaft sie bei der WM 2018 in Russland zu vertreten abgelehnt. Khedira sagte zu seiner Entscheidung: „Es erfüllt mich natürlich mit Stolz dass der Verband an mich gedacht hat aber ich bin in Deutschland geboren und aufgewachsen und spreche nur deutsch – das war letztlich entscheident. Meine Spielart hängt stark von der Kommunikation mit meinen Mitspielern ab.“ Khedira, der wie sein Bruder alle deutschen U-Mannschaften durchlaufen hatte ergänzte außerdem noch: „Sie (die tunesische Mannschaft) haben sie die letzten Jahre den Arsch aufgerissen und ich möchte keinem von ihnen nun einen Platz wegnehmen.“

Wie ist die WM Bilanz von Tunesien?

Bislang hat es die tunesische Nationalmannschaft zu fünf Endrunden bei Weltmeisterschaften geschafft. Zuletzt war man bei der WM 2006 in Deutschland mit dabei. Bei allen bisherigen Teilnahmen konnte man die Gruppenphase der WM nicht überstehen und musste bereits nach 3 Spielen wieder die Heimreise antrteten. Insgesamt konnte man bisher nur einen Sieg bei einer WM Endrunde, 1978 in Argentinien, einfahren.

JahrGastgeberErgebnis
1978ArgentinienVorrundenaus
1998FrankreichVorrundenaus
2002Japan & SüdkoreaVorrundenaus
2006DeutschlandVorrundenaus
2018Russland??

Gegen wen spielt Tunesien bei der WM 2018?

Tunesien wurde in eine Gruppe mit den europäischen Giganten aus Belgien und England und mit dem Debütanten aus Mittelamerika, Panama, gelost. In dieser schweren Gruppe G dürfte das Weiterkommen der Nordafrikaner sich durchaus schwierig gestalten.

WM 2018 Gruppe G

Eckdaten der WM 2018 Gruppengegner: Weltrangliste Stand Juni 2018
NationWeltrangliste KontinentWM 2014 Teilnehmer?Trainer
Belgien3.EuropaJa
Panama55.MittelamerikaNein
Tunesien 21.AfrikaNein
England 12.EuropaJa
Wer spielt in WM-Gruppe G? (Foto FIFA)

Wer spielt in WM-Gruppe G? (Foto FIFA)

 

DatumUhrzeitSpielTVOrt / Stadion1.Team-2.TeamErgebnis
18.06.201820:00WM-VorrundeWolgogradTunesien England -:-
23.06.201814:00WM-VorrundeMoskauBelgienTunesien -:-
28.06.201820:00WM-VorrundeSaranskPanamaTunesien -:-

Wie sieht der Trend Tunesiens aus?

Tunesien konnte sich nach einem Müden 0:0 gegen Lybien, man war schon für die WM qualifiziert, ausgiebig über die Teilnahme freuen. Im Frühjahr geht nun jedoch der Ernst des Fussballlebens für die Mannschaft weiter. Im März stehen zwei Spiele gegen den Iran und Costa Rica an, bevor man sich im Juni kurz vor dem Turnierstart nochmals mit dem Weltmeister von 2010, Spanien, messen wird. Die anstehenden Test werden den Männern im weißen Trikot sicherlich viele Aufschlüsse darüber geben können, wo sie sich in der Hierarchie des Weltfussballs aktuell befinden bevor es dann am ersten Spieltag der WM für sie gleich gegen England um alles gehen wird.

DatumHeimmanschaftErgebnisAuswärtsmannschaftWettbewerb
11.11.2017Tunesien 0:0LybienWM-Qualifikation
23.03.2018Tunesien 2:1IranFreundschaftsspiel
27.03.2018Tunesien 1:0Costa RicaFreundschaftsspiel
28.05.2018Portugal 2:2Tunesien Freundschaftsspiel
09.06.2018Tunesien -:-SpanienFreundschaftsspiel

Tunesiens Nationalmannschaft in den bekannten weißen Trikots vor dem Länderspiel in der WM Qualifikation gegen Maruetanien. 17. November 2015. AFP PHOTO / FETHI BELAID / AFP PHOTO / FETHI BELAID

Wer spielt bei Tunesien? Wer sind die Nationalspieler?

Tunesiens Kader hat kaum Stars von Weltruhm zu bieten. Der gesamte Marktwert wird aktuell nur auf rund 42 Millionen Euro beziffert. Die beiden mit Abstand bekanntesten und wertvollsten Spieler dürften dabei Aymen Abdennour (27, Innenverteidiger) vom FC Valencia und Wahbi Khazri (26, Mittelfeld) von FC Sunderland sein. Beide Spieler haben einen Marktwert von je rund 10 Millionen Euro und sind somit die Topstars im Kader von Trainer Nabil Maaloul. Neben Khazri und Abdennour spielt sont kaum ein Spieler aus der Mannschaft in einer Topliga im Ausland. Viele verdienen ihr Geld noch in Tunesien selbst. Interessant für die Talentscouts dürfte der Mann im Trikot mit der Nummer 18 bei Tunesien sein. Der erst 20 Jahre alte Bassem Srarfi vom OGC Nizza gilt als größtes Talent im Land und spielt auch bei seinem neuen Club in Frankreich bereits häufig von Anfang an.

So könnte Tunesiens WM Kader aussehen:

Tor: Mustapha, A. Mathlouthi, Cherifia

Abwehr: Youssef, Maaloul, H. Mathlouthi, Chemmam, Meriah, Nagguez, Abdennour, Hichri

Mittelfeld: Moncer, Srarfi, Sassi, Khazri, Ben Amor,  Lahmar

Angriff: Khalifa, Akaichi, Msakni, Ben Youssef, Khenissi

Wahbi Khazri – Tunesiens WM Hoffnung

Nach der unglücklichen Verletzung ihres Starspielers und Linksaußen Youssef Msakni im April ist die Last auf der Nummer 10 der tunesischen Nationalmannschaft Wahbi Khazri noch einmal größer geworden. Der 27-jährige Spielmacher von Stade Rennes wird nun bei der WM noch mehr im Rampenlicht und Mittelpunkt stehen hat dabei aber Zeitgleich einen seiner wichtigsten Offensivpartner verloren. Es bleibt abzuwarten ob der mit rund 10 Millionen Euro Marktwert derzeit teuerste tunesische Spieler dem immensen Erwartungsdruck von Fans und Presse standhalten und seine Mannschaft aus der Gruppenphase führen werden kann.

Was sind die Stärken und Schwächen von Tunesien?

Tunesien dürfte bei der Weltmeisterschaft in Russland vor allem Probleme mit den besonders schnellen und guten Offensivabteilungen der Belgier und Engländer bekommen. Die Abwehr der Mannschaft hat kaum Spieler von internationalem Niveau und einige Teile der Defensive sind nun auch schon etwas in die Jahre gekommen. Auch das Abwerben von Rani Khedira vom FC Augsburg ist den Tunesiern nicht gelungen. Er wird soch wohl weiter das Fussballtrikot der deutschen U-Mannschaften überziehen und nicht das des tunesischen Fussballverbandes. Wenn die Tunesier allerdings ihre flinke Offensive gut in Szene setzen können dürfte es einige spannende und vielleicht auch Torreiche Spiele geben. Dass sich ihr Trainer Nabil Maaloul allerdings auf so ein Offensivspektakel einlassen wird gilt als höchst unwahrscheinlich.

 

Das neue WM Trikot 2018 kaufen