Russland WM 2018 Trikots

Lange haben die Russen auf die WM 2018 hingefiebert und jetzt ist sie zum greifen nah. Die Stadien sind fast alle fertig, die Bevölkerung ist bereit und freut sich auf das Spektakel. Doch wie sieht es um die Nationalmannschaft von Trainer Tschertschessow aus? Wird das Team ohne große Stars dem Erwartungsdruck als Gastgeber standhalten können? Der Confed Cup 2017 wird wohl erste Hinweise darauf geben wo man sich im Hinblick auf das Ziel eine gute Heim-WM zu spielen befindet.

WM Info: Russland
Verband:Rossijski Futbolny Sojus
Trainer:Stanislaw Tschertschessow
Kapitän:Igor Akinfeev
Rekordspieler:Sergei Ignaschewitsch 120 Spiele
Rekordschütze:Alexander Kerschakow 30 Tore
Heimtrikot:rot
Auswärtstrikot:weiß
Ausrüster:Adidas

Wie ist Russlands WM Bilanz?

Der Europameister von 1960 (damals noch als UdSSR) ist seit langem schon nicht mehr die stärkste Mannschaft Osteuropas. Vor allem seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion sieht es sportlich eher düster aus für die stolzen Russen. Seit 1994 qualifizierte man sich nur für drei der sechs Turniere und schied bisher bei jedem schon in der Vorrunde aus, zu wenig für ein Land dass sich gerne wieder unter den Topnationen im Fussball vorfinden würde. Von der Fähigkeit ein großes Turnier zu gewinnen ist man jedoch weit entfernt und somit ebenso von den eigenen Ambitionen. Das bevölkerungsstärkste Land Europas ist fussballerisch zum Zwerg geschrumpft. All dies soll sich natürlich mit der WM 2018 im eignen Land ändern, ob diese Wende jedoch gelingen wird bleibt abzuwarten.

JahrGastgeberlandErgebnis
1994USAVorrundenaus
1998Frankreichnicht qualifiziert
2002Japan & SüdkoreaVorrundenaus
2006Deutschlandnicht qualifiziert
2010Südafrikanicht qualifiziert
2014BrasilienVorrundenaus
2018RusslandAusrichter

Wie sieht der Trend Russlands aus?

Da man in Russland für das Turnier keine Qualifikation spielen musste gestaltet es sich äußerst schwierig eine gute Bilanz der bisherigen Vorbereitungen zu ziehen. Dies sollte sich jedoch spätestens mit dem Confed Cup 2017 im eigenen Land ändern. Hier wird nicht nur die Infrastruktur Russlands einem echten Härtetest unterzogen werden. Russland wird in Gruppe A des Turniers auf Europameister Portugal, Nordamerikameister Mexiko und Ozeanienmeister Neuseeland treffen. Während Mexiko und Neuseeland von in etwa ähnlichem Kaliber wie Russland sind, wird das Match gegen Cristiano Ronaldos Portugal vermutlich äußerst schwierig für die Russen werden. Realistisch betrachtet wäre ein Weiterkommen durchaus möglich aber wohl keineswegs eine Selbstverständlichkeit. Ob die russische Öffentlichkeit dies genauso sieht darf allerdings bezweifelt werden.

DatumHeimmannschaftAuswärtsmannschaftErgebnisWettbewerb
24.03.2017Russland Elfenbeinküste 0:2Freundschaft
28.03.2017Russland Belgien 3:3Freundschaft
05.06.2017Ungarn Russland -:-Freundschaft

Wer Spielt bei Russland?

Neben einigen alten Bekannten wie Torwart Igor Akinfeev dürfte die Mannschaft, häufig auch Sbornaja genannt, kaum bekannte Gesichter für normale Fans aufweisen. So spielen doch fast alle Spieler in Russlands erster Liga und kaum einer der jüngeren Akteure wie Aleksandr Golovin haben internationale Erfahrung. Etwas internationales Flair kann man dann aber doch noch ausfindig machen: Roman Neustädter, seineszeichens Ex-Schalker wird aller Wahrscheinlichkeit nach auf mit von der Partie sein wenn Russland auf die Mission WM 2018 geht.

So könnte Russlands Kader Aussehen:

Tor: Akinfeev, Belenov, Guilherme

Abwehr: Dzhikiya, Kudryashov, Kutepov, Fernandes, Novoseltsev, Semyonov, Shishkin, Vasin

Mittelfeld: Dzagoev, Erokhin, Gazinskiy, Glushakov, Golovin, Kombarov, Miranchuk, Neustädter, Ozdoev, Samedov, Zhirkov, Zobnin

Angriff: Bukharov, Kanunnikov, Poloz, Smolov

Was sind die Russland WM 2018 Trikots?

Bisher hat Russlands Ausrüster Adidas bereits die Trikots für den Confed Cup 2017 im eigenen Land vorgestellt. Diese sind eine Hommage an den Trikotstil der 90er Jahre und in den klassischen Farben weiß und Rot gehalten. Diese Bilden ein etwas verwaschen wirkendes Wellenmuster auf der Brust und geben dem Trikot einen durchaus einzigartigen Look. Die Brust ziert dabei außerdem das Wappentier Russlands, der Adler. Das Trikot für die WM 2018 wird dann voraussichtlich wie auch beim Deutschlandtrikot erst im November 2017 vorgestellt werden.

Das Confed Cup Trikot Russlands wurde von Adidas im November 2016 vorgestellt. Photo: Adidas Presse.

Das Confed Cup Trikot Russlands wurde von Adidas im November 2016 vorgestellt. Photo: Adidas Presse.

Welche Stärken und Schwächen hat Russland?

Neben einigen erfahrenen Haudegen wie Igor Akinfeev vom CSKA Moskau, dem ehemaligen Bundesligakicker Roman Neustädter von Fenerbahce Istanbul und routinier Yuri Zhirkov von Zenit St. Petersburg wird es interessant sein zu sehen wie Trainer Tschertschessow neue junge Kräfte ins Team integrieren kann. Nach der erfolglosen WM 2014 in Brasilien hat der russische Fussball durchaus einen kleinen Generationenwechsel vollzogen. Fraglich ist jedoch, wie man im Vergleich zu anderen Nationen schlussendlich darstehen wird. Fast alle Spieler im Kader des letzten Freundschaftsspiels gegen Belgien spielten in der russischen Liga, viele davon haben eher wenig internationale Erfahrung. Ein Manko, welches den Russen wohl noch einiges Kopfzerbrechen bereiten wird. Ob Trainer Tschertschessow es schaffen wohl schaffen wird eine schlagfertige und abgezockte Truppe für die Mamutaufgabe Heim-WM aufzustellen? Die Wahrscheinlichkeit dass Russland an den eigenen Erwartungen scheitern wird scheint, stand jetzt, äußerst hoch.