Japan WM 2018 Trikots

Die Mannschaft aus dem Land der aufgehenden Sonne ist auch dieses Jahr wieder einer der 32 Teilnehmer bei der Endrunde der Weltmeisterschaft. Obwohl man die beste Liga in Asien hat und generell als eines der stärksten Teams aus der AFC Konföderation gilt hat man bislang bei Weltmeisterschaften noch nicht viel erreichen können. Dies soll sich dieses Jahr ändern. Wir werfen einen Blick auf die neuen Adidas Japan Trikots, die Mannschaft und ihre Gruppe bei der WM.

WM Info: Japan
Verband:JFA
Trainer:Akira Nishino
Kapitän:Makoto Hasebe
Rekordspieler:Yasuhito Endo (152)
Rekordschütze: Kunishige Kamamoto (80)
Heimtrikot:blau
Auswärtstrikot:weiß
Ausrüster:Adidas

Wie sehen die Japan WM Trikots 2018 aus?

Japan wird die WM 2018 wieder in Trikots ihres langjährigen Sponsors Adidas bestreiten. Die von ihren Fans, auch wegen ihren blauen Trikots, Samurai Blue genannte Mannschaft tritt dabei ihrem Namen entsprechend auf und ihr Hersteller aus Deutschland hat sich für diese WM etwas besonderes einfallen lassen. Das Heimtrikot der Japaner ist ganz in der Farbe blau mit blauen Hosen und Stutzen gehalten. Das Trikot selbst ist durchzogen von weißen Streifen die wie eine als „Sashiko“ bekannte Stickerei aus der japanischen Handwerkskunst aussehen und an Nadelstreifen erinnern. Auf der Brust ist  das neue Logo des japanischen Verbandes zu sehen mit der japanischen „Hi no Maru“ Flagge über ihm. Auch das Adidas Logo ist auf der Brust vertreten. Auf den Schultern findet man die bekannten drei Streifen von Adidas in weiß, der Kragen hat einen runden Ausschnitt. Das Trikot besticht durch Handwerkskunst und Passform und ist eines unserer Highlights was Fanartikel bei der kommenden WM angeht.

Das neue Auswärtstrikot von Japan wurde bislang offiziell noch nicht veröffentlicht. Erste Leaks aus den weiten des Internet haben jedoch gezeigt, dass es sich wohl um ein weiß-graues Trikot handeln wird. Das Trikot wird drei graue Streifen auf der Wappenseite der Brust haben und ansonsten ganz weiß sein. Auch die Hosen und Stutzen des Ausweichtrikots sollen weiß sein. Das Adidas Logo auf der Brust ist in rot gehalten. Auch beim Auswärtstrikot findet man über dem Verbandswappen die japanische Flagge auf das Trikot gestickt. Das Trikot verfügt, wie auch das neue deutsche Heimtrikot, über einen doppelten V Ausschnitt Kragen.

Nachrichten zur japanischen Nationalmannschaft:

20.04.2018 Japan zeigt eine Sonderedition der Trikots: Nämlich wurden die Spielernamen und Nummer mit einem Anime-Muster versehen. Ob es in Deutschland diese Trikots zu kaufen gibt, ist derzeit noch unklar.

Die speziellen Trikots von Japan im Anime Stil.

Die speziellen Trikots von Japan im Anime Stil.

10.04.2018 Japan trennt sich von Nationaltrainer Halilhodzic – Nur zwei Monate vor der WM wechselt Japan seinen Trainer aus! Neuer Mann an der Seitenlinie wird Akira Nishino (63), der als Vereinstrainer in Japan einige Erfolge feierte und 1996 mit der U23 Olympiasieger (1:0 Finalsieg gegen Brasilien) wurde.

27.03.2018 Japan noch nicht bereit für die WM – Japans Trainer Vahid Halilhodzic sagte nach der 2:1 Niederlage gegen die Ukraine am letzten Spieltag der Länderspielpause die Mannschaft sei zwar auf einem guten Weg, allerdings noch nicht bereit für die WM im kommenden Sommer.

06.03.2018 Neue Jugendmeisterschaften für Japans Zukunft – Der japanische Verband gab zuletzt bekannt, dass man mit der „All Japan U-18 Football Championship“ ein neues großes Jugendturnier zur Förderung des Fussballs im eigenen Land ins leben rufen wolle. Dadurch soll das Scouting verbessert aber auch die Beliebtheit des Sports in Japan vorangetrieben werden.

Wie ist die WM Bilanz Japans?

Seit der WM 2002, die Japan gemeinsam mit Südkorea ausrichten durfte, hat sich das Land aus dem fernen Osten für die Endrunde jedes Turniers qualifiziert. Ihren ersten Auftritt bei einer WM hatten die Japaner allerdings bereits 4 Jahre zuvor bei der WM 1998 in Frankreich. Dort gab es neben dem Debüt allerdings wenig zu feiern denn nach drei Niederlagen musste man direkt nach der Gruppenphase wieder die Heimreise antreten. Das beste Ergebnis der Japaner war bislang das Erreichen des Achtelfinales bei den Turnieren von 2002 und 2010. Dies dürfte auch für die kommende WM das Ziel der Blue Samurai sein, die ihr Land immer mehr zu einem Land des Fussballs machen.

JahrGastgeberErgebnis
1998FrankreichVorrundenaus
2002Japan & SüdkoreaAchtelfinale
2006DeutschlandVorrundenaus
2010SüdafrikaAchtelfinale
2014BrasilienVorrundenaus
2018Russland??

Gegen wen spielt Japan bei der WM 2018?

Japan wurde für die WM 2018 in Gruppe H gelost. Dort trifft man auf die Nationalmannschaften aus Polen, Kolumbien und Senegal. Man könnte sagen, das Losglück war den Japanern hold, da es in dieser Gruppe sicherlich auch für die eher als Außenseiter gehandelten Japaner eine gute Chance gegen Teams wie Kolumbien und Polen geben dürfte.

WM 2018 Gruppe H

Eckdaten der WM 2018 Gruppengegner: Weltrangliste Stand Feb.2018
NationWeltrangliste KontinentWM 2014 Teilnehmer?Trainer
Polen 7.EuropaNein
Senegal 27.AfrikaNein
Kolumbien13.SüdamerikaJa
Japan 55.AsienJa
Wer spielt in WM-Gruppe H? (Foto FIFA)

Wer spielt in WM-Gruppe H? (Foto FIFA)

DatumUhrzeitSpielTVOrt / Stadion1.Team-2.TeamErgebnis
19.06.201814:00WM-VorrundeSaranskKolumbienJapan -:-
24.06.201817:00WM-VorrundeJekaterinburgJapan Senegal -:-
28.06.201816:00WM-VorrundeWolgogradJapan Polen -:-

Wie sieht der Trend Japans aus?

Nachdem Japan ihr letztes Spiel in der WM Qualifikation gegen Saudi-Arabien knapp mit 1:0 verloren hatte hat man, neben der hauptsächlich mit jungen Spielern bestrittenen Ostasienmeisterschaft, bereits einige internationale Freundschaftsspiele abgehalten.  Man verlor dabei in den wichtigsten Spielen mit 1:3 gegen Brasilien und mit 1:0 gegen Belgien. 2018 stehen für Japan noch Spiele gegen Mali und die Ukraine sowie die Schweiz und Paraguay an. Dort wird sich Japan an die Spielstile ihrer Gegner bei der WM gewöhnen müssen um dann im ersten Spiel der WM gegen Kolumbien mit Erfolg ins Turnier starten zu können.

DatumHeimmannschaftErgebnisAuswärtsmannschaftErgebnis
10.11.2017Brasilien 3:1Japan Freundschaftsspiel
14.11.2017Belgien 1:0Japan Freundschaftsspiel
23.03.2018Japan 1:1Mali Freundschaftsspiel
27.03.2018Japan 1:2Ukraine Freundschaftsspiel
08.06.2018Schweiz -:-Japan Freundschaftsspiel
12.06.2018Japan -:-Paraguay Freundschaftsspiel
Japans Shinji Kagawa jubelt nach einem Tor in der WM Qualifikation. Er wird für die Japaner auch bei der WM in Russland der zentrale Spieler sein. Photo: AFP.

Japans Shinji Kagawa jubelt nach einem Tor in der WM Qualifikation. Er wird für die Japaner auch bei der WM in Russland der zentrale Spieler sein. Photo: AFP.

Wer spielt bei Japan? Wer sind die Nationalspieler?

Japans Nationalmannschaft besteht bereits seit geraumer Zeit aus vielen Legionären. Weit mehr als die Hälfte der Mannschaft die zur WM in Russland fahren wird dürfte aus Spielern die in Europa ihr Geld verdienen bestehen. In den letzten Jahren war die Bundesliga dabei stets ein Beliebtes Ziel für junge japanische Talente. Derzeit spielen mit Genki Haraguchi, Yoshinori Muto, Takashi Usami, Makoto Hasebe, Gotoku Sakai und Shinji Kagawa gleich 6 Nationalspieler in Deutschland. Takashi Inui und Shinji Okazaki, die nun in Spanien und England spielen starteten ihre Karriere in Europa ebenfalls in der Bundesliga.

Der größte Star des Teams ist sicherlich der Dortmunder Shinji Kagawa. Mit einem Marktwert von rund 14 Millionen Euro gilt Kagawa als klar wertvollster Spieler im Kader von Trainer Halilhodzic. Ein Spieler auf den man seine Augen im Sommer richten sollte ist der erst 20 Jahre alte Yosuke Ideguchi. Nachdem er in seiner ersten Saison als Profi mit nur 17 Jahren bereits japanischer Meister und Pokalsieger wurde zog es ihn 2017 nach Europa. Nun Spielt er im Mittelfeld des spanischen Zweitligisten Leonesa und gilt als eines der großen Talente für die Zukunft des japanischen Fussballs.

So könnte Japans WM Kader aussehen:

Tor: Kawashima, Nishikawa, Higashiguchi

Abwehr: Nagatomo, Yoshida, H. Sakai, G. Sakai, Makino, Morishige

Mittelfeld: Ideguchi, Hasebe, Yamaguchi, Kagawa, Honda, Kiyotake, W. Endo

Angriff: Haraguchi, Osako, Inui, Okazaki, Usami, Muto

Shinji Kagawa – Japans Superstar

Japans Nationalmannschaft hat seit Jahren nur einen wirklichen Star in ihren Reihen: Shinji Kagawa. Der Spieler von Borussia Dortmund ist nicht nur der teuerste japanische Transfer (16 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Manchester United) aller Zeiten sondern auch der wichtigste Spieler im Mittelfeld der Mannschaft. Kagawas Spielmacherqualitäten sind für die Nation aus Ostasien unersetzlich und er spielt auch heute noch seiner Trikotnummer entsprechend die Rolle einer traditionellen Nummer 10.

Welche Stärken und Schwächen hat Japan?

Japan geht als ein spielstarkes und kreatives Team in das Turnier im Sommer. In der Offensive hat Japan zahlreiche Spieler mit internationaler Erfahrung die in Europa ihr Geld verdienen. Das große Problem der Japaner ist die Defensive. Keiner ihrer Torhüter und kaum einer ihrer Verteidiger spielt in Europa. Japans Verteidiger haben nicht das Format, um es international zu schaffen. Dies könnte zum größten Problem der Mannschaft von Halilhodzic bei der WM werden. Gegen die Spielstarken Kolumbianer mit Stars wie Falcao oder James oder die Polen mit ihrem Jahrhundertstürmer Lewandowski wird es für die japanische Hintermannschaft schwer werden, den Kasten dicht zu halten. Gelingt es Halilhoodzic einen Weg zu finden die Defensive auf das für die WM nötige Niveau zu heben, könnte Japan allerdings eine der Überraschungen des Turniers werden.