WM 2018 Halbfinale

Wann finden die WM 2018 Halbfinalspiele statt?

Die beiden Halbfinalspiele der WM in Russland finden am 10. und 11. Juli statt. Die beiden Partien werden in den beiden größten Stadien des Turniers, der Arena St. Petersburg und dem Luschniki Stadion in Moskau ausgetragen. Beide Spiele werden jeweils Abends um 20 Uhr MESZ (21 Uhr russischer Zeit) ausgetragen.

Gegen wen spielt Deutschland im Halbfinale?

So die deutsche Mannschaft den erwarteten Weg ins Halbfinale nimmt (Gruppensieger in Gruppe F), könnte den DFB ein echter Hammer im Halbfinale erwarten. Ein möglicher Gegner wäre die Mannschaft um Superstar Lionel Messi, Argentinien, gegen die der DFB zuletzt schon im WM Finale 2014, Achtelfinale 2010 und Viertelfinale 2006 spielen musste. Ein weiterer möglicher Gegner wäre der Weltmeister von 2010, Spanien. Egal auf wenn die deutsche Mannschaft treffen wird, es wird sicher eine sehr hochwertige Partie werden. Das Deutsche Spiel wäre das Halbfinale in Moskau, welches am 11. Juli um 20 Uhr stattfinden würde.

Welche interessanten Duelle könnte es  geben?

Auf der anderen Seite des Turnierbaums könnte es im Halbfinale zu einigen heißen Duellen kommen. Dort könnten Mannschaften wie Portugal, Uruguay, Belgien, Brasilien oder Frankreich aufeinandertreffen. Unser Traumhalbfinale wäre ein Spiel zwischen Brasilien und Frankreich. Beide Mannschaften gehören zu den aufregendsten Teams der Qualifikation und haben Kader voller talentierter und spielwitziger Profis.

 

WM 2018 Halbfinale/ 3. Platz

Alles zum WM Halbfinale/ 3. Platz
DatumUhrzeitOrt / Stadion1.Mann 2.Mann
WM 2018 Halbfinale
10.07.201820:00St. PetersburgSieger VF 2-Sieger VF 1
11.07.201820:00Luschniki-StadionSieger VF 4-Sieger VF 3
WM 2018 Spiel um Platz 3
14.07.201816:00St. PetersburgVerlierer HF 1-Verlierer HF 2

Den kompletten Spielplan als Excel Datei, Ical und PDF findet ihr hier.

Das war das WM Halbfinale 2014

Das erste Halbfinale der Fußball WM 2014 zwischen Brasilien und Deutschland wird wahrscheinlich für immer ein schwarzer Fleck in der Geschichte Brasiliens bleiben. Schon nach elf Minuten gelang Thomas Müller das 1:0 für die deutsche Mannschaft. Für kurze Zeit danach schien das Spiel wieder einen normalen Verlauf anzunehmen ehe Klose (23.) nicht zum 2:0 erhöhte. Die brasilianische Abwehr schien wie paralysiert zu sein. Kroos erhöhte in der 24. und der 26. Minute auf 4:0. Danach legte Khedira noch in der 29. Minute zum 5:0 nach. Man sah der deutschen Mannschaft schon an, dass sie kein Interesse daran hatte den paralysierend wirkenden Brasilianern ein noch höheres Debakel zu unterbreiten und deswegen schalteten sie einige Gänge zurück. Erst als Schürrle in der 58. Minute eingewechselt wurde, kam bei den deutschen Fans wieder Torfreude auf. Schürrle erhöhte zunächst auf 6:0 und dann auch auf 7:0 (69., 79.). Oscar konnte in der 90. Minute noch den Stolz der Brasilianer wahren indem er den Anschlusstreffer zum 7:1 Entstand schoss.
Im Gegensatz zum ersten Halbfinale verlief das Zweite nicht so einseitig. Die Niederlande und Argentinien blieben bis nach der Verlängerung wegen sehr defensiver Haltungen beider Seiten noch torlos. Argentinien konnte das Elfmeterschießen wegen zwei Paraden von Torhüter Romero mit 4:2 für sich entscheiden. Beide Mannschaften schossen jeweils 4 Elfmeter, da ein fünfter Elfmeter nicht mehr zur Entscheidung beitragen konnte.