Russland Reise zur Fußball WM 2018 – Kosten, Planung, Termine

Eine Reise zur Fußball WM 2018 vorbereiten

Für einen Fan der deutschen Nationalmannschaft oder einen Fußballfan im Allgemeinen ist es das Eine, ein Länderspiel im Fernsehen zu sehen. Das Andere ist es, ein Spiel der deutschen Elf bei einer Weltmeisterschaft im Stadion vor Ort verfolgen zu können. Nachdem 2014 die Weltmeisterschaft über dem großen Teich in Brasilien stattfand, beginnt die WM 2018 am 14. Juni in Russland. Nun haben die deutschen Fans die Möglichkeit nicht allzu weit von Zuhause ein WM-Spiel besuchen zu können. Dazu kann Fußball ideal mit Sightseeing kombiniert werden. Denn Russland hat viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, natürlich ist hier Moskau als erstes zu nennen.

Sollte man 2018 also nach Russland reisen? Eindeutig, ja. Sowohl das Erleben einer Weltmeisterschaft vor Ort als auch die Einzigartigkeit des flächengrößten Landes der Welt sprechen für einen Aufenthalt während der WM 2018 im Land der Superlative.

moskau (7)
Moscow kremlin at sunset
moskau (4)
St. basil cathedral
Stadium Luzniki and University at Moscow, Russia
Luzhniki stadium

(Fotos shutterstock)

Die Reiseplanung

Der erste Schritt – die Reiseplanung – was muss überhaupt geplant werden?

Man sollte die Reiseplanung zur WM 2018 sorgfältig angehen. Denn eine WM außerhalb von Europa ist stets mit besonderen Planungsschwierigkeiten verbunden.

Außerhalb des Schengen-Raumes muss geklärt werden, ob ein Visum notwendig ist. Dazu ist es aufgrund der stets großen Nachfrage nach WM-Tickets notwendig, sich frühzeitig um ein Weltmeisterschaftsticket zu bemühen. Auch Flug und Hotel sollten vorausschauend gebucht werden, da nur dann das beste Preis-Leistungsverhältnis erzielt werden kann.

Des Weiteren müssen sich die deutschen Fußballfans wie bei jedem Urlaub oder Aufenthalt in einem anderen Land über die Besonderheiten Russlands informieren. Sowohl die Währung, die Sprache als auch das Essen unterscheiden sich maßgeblich von den mitteleuropäischen Gegebenheiten. Somit ist eine sorgfältige Reiseplanung ein Muss für jeden Fan der deutschen Nationalelf, der die angestrebte Titelverteidigung vor Ort erleben will.

Trotz der bedeutsamen Unterschiede bestehen allerdings auch einige Parallelen zwischen Deutschland und Russland. Sowohl der WM-Gastgeber 2014 Brasilien als auch der mutmaßliche nächste WM-Gastgeber im Jahr 2022 Katar sind sowohl geografisch als auch kulturell Deutschland deutlich ferner. Also bietet sich in diesem Jahr für alle deutschen Fans die perfekte Gelegenheit, eine Weltmeisterschaft in einem nicht allzu weit entfernten und doch besonderem Land zu erleben.

Quick Facts: Das benötigt man für eine Russland-Reise zur WM 2018:

Die Entfernungen innerhalb von Russland:

Viele deutsche Nationalmannschaftsfans werden sich denken, dass wenn sie schon vor Ort sind, sie auch gerne mehrere WM-Spiele besuchen wollen. Unproblematisch ist dies, sofern alle gewünschten WM-Spiele in der gleichen Stadt stattfinden. Doch die 12 WM-Stadien stehen in 11 Städten und liegen weit auseinander.

Wenn dies nicht der Fall ist, sollte man einen Blick auf die Landkarte und die Entfernungen werfen. Denn Russland ist der flächengrößte Staat der Welt und seine Fläche ist fast genauso groß wie die der Kontinente Australien und Europa. Allerdings haben sich auch aus diesem Grund die Organisatoren dazu entschieden, dass sich alle elf Austragungsorte und zwölf Stadien im Westen Russlands befinden.

Nichtsdestotrotz sind immer noch große Strecken zu überwinden. Wer zum Beispiel mehrere deutsche Vorrundenspiele sehen möchte, wird die Strecke von Kasan und Sotschi bewältigen müssen. 1500 Kilometer Luftlinie trennen diese beiden Spielorte. Wenn man ohne Pausen durchfährt, bräuchte man mit dem Auto ca. 27 Stunden für diese Strecke. Da nur vier Tage zwischen diesen beiden Gruppenspielen liegen, sind logistische Herausforderungen zu meistern. Hier gibt es einen praktischen Entfernungsrechner für Russland. Zwischen der Hauptstadt Moskau und Sotschi am Schwarzen Meer liegen z.b. rund 1.600 km. Fliegen ist dann also um einiges entspannter, aber wohl auch teurer.

Entfernung zwischen Moskau und Sotschi

Entfernung zwischen Moskau und Sotschi

Den westlichsten Spielort Kaliningrad in der gleichnamigen russischen Exklave trennen sogar fast 2500 Kilometer Luftlinie von der östlichsten Spielstätte in Jekaterinburg. Somit müssen sich die Fußballfans frühzeitig nach Alternativen umsehen: Inlandsflüge oder Zugfahrten können die Strapazen verringern und einen Besuch mehrerer WM-Spiele ermöglichen.

StadtStadionZuschauerSpiele
JekaterinburgZentralstadion 35.0004 Spiele in der Vorrunde
KaliningradArena Baltika35.0004 Spiele in der Vorrunde
KasanKasan-Arena45.000Deutschland-Spiel
4 Spiele in der Vorrunde, 2 Achtelfinale
Nischni NowgorodStadion45.0004 Spiele in der Vorrunde, 2 Achtelfinale
MoskauOlympiastadion Luschniki81.000 Eröffnung & Finale
Deutschland-Spiel
4 Spiele in der Vorrunde
1 Achtelfinale
1 Halbfinale
MoskauOtrytije Arena (Spartak)42.0004 Spiele in der Vorrunde
1 Achtelfinale
SamaraKosmos-Arena33.0004 Spiele in der Vorrunde
1 Achtelfinale
1 Viertelfinale
Rostow am DonLevberdon Arena45.0004 Spiele in der Vorrunde
1 Achtelfinale
SaranskMordowia Stadion45.0004 Spiele in der Vorrunde
SotschiOlympiastadion 48.000Deutschland-Spiel
4 Spiele in der Vorrunde
1 Achtelfinale
1 Viertelfinale
Sankt PetersburgGazprom-Arena70.0004 Spiele in der Vorrunde
1 Achtelfinale
1 Halbfinale
Spiel um Platz 3
WolgogradZentralstadion 45.0004 Spiele in der Vorrunde

Die Reise auf eigene Faust planen oder doch lieber ein Reisepaket buchen?

Wenn man die erste Entscheidung gefällt hat und sich sicher ist, dass man den Weg nach Russland auf sich nehmen möchte, steht die zweite Entscheidung an. Plane ich die Reise lieber selber und individuell oder buche ich ein fertiges Gesamtpaket bei einem Reiseveranstalter?

Deutschland WM 2018 Spielplan

DatumUhrzeitSpielTVStadion/Ort1.Team-2.TeamErgebnis
17.06.201817:00WM-VorrundeZDF LuschnikiDeutschland Mexiko 0:1
23.06.201820:00WM-VorrundeARD SotschiDeutschland Schweden 2:1
27.06.201816:00WM-VorrundeZDF KasanSüdkorea Deutschland 2:0

Einige Reiseveranstalter bieten ihre Dienste zwecks einer WM-Reiseplanung an. Hier besteht sowohl die Möglichkeit, eine Standard-Reise zu wählen als auch sich ein individuelles Angebot nach den eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen anfertigen zu lassen. So gibt es zum Beispiel Angebote für eine Reise zu allen Vorrundenspielen der deutschen Fußballnationalmannschaft inklusive der Flüge, Hotels und sonstigen Transfers. Preislich liegt man hier zwischen 2500 Euro bis 10000 Euro pro Person und sogar darüber hinaus, je nach persönlichem Bedarf.

Die WM-Tickets müssen hier allerdings auch selber über die FIFA erworben werden. Vielfältige Angebote stehen zur Verfügung. Von ausschließlich der Vorrunde bis hin zum Finale ist alles möglich. Je nach Kundenwunsch und den finanziellen Möglichkeiten.

Billiger könnte man eine solche Reise sicherlich bekommen, wenn man sich die Zeit nimmt und alles alleine bucht, denn die Reiseveranstalter lassen sich ihren Service gut bezahlen. Allerdings nimmt dies einige Zeit für die Planung in Anspruch.

Insgesamt muss dies jeder deutsche Fan für sich überlegen. Für wen Geld keine Rolle spielt und wer gerne alle durchorgansiert hat, der kann bei einem Reiseveranstalter seiner Wahl eine WM-Reise buchen. Wer allerdings mehr auf sein Budget achten muss oder mehr Wert auf Individualität legt, ist mit einer Planung auf eigene Faust oft besser beraten.

russland
Ist Russland sicher? Wie gefährlich ist eine Reise nach Russland?

Aktuelle Hinweise

Anlässlich der FIFA-WM 2018 gelten besondere Regelungen für die Einreisebestimmungen wie auch die Anmeldung (Registrierung) nach Einreise in die Russische Föderation. Während des Zeitraums vom 25. Mai bis 25. Juli 2018 gelten zwar Visumserleichterungen, aber Reisende müssen sich in den Städten Moskau, Nischni Nowgorod, Samara, Wolgograd, Rostow-am-Don, Jekaterinburg, Kasan, Kaliningrad, Sankt Petersburg, Sotschi und Saransk (Spielorte) binnen 24 Stunden registrieren lassen. Bei Unterkunft in einem Hotel erfolgt die Registrierung automatisch, in anderen Fällen muss die einladende Person bzw. Organisation aktiv werden, siehe auch Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige.

Alle Infos zu Russland beim Auswärtigen Amt

So können WM-Tickets erworben werden:

WM-Tickets können bei der Fußball-WM ausschließlich über die FIFA erworben werden. Nachdem die ersten beiden Verkaufsphasen bereits abgeschlossen sind, können nur noch in der dritten und letzten Verkaufsphase vom 18. April bis zum 15. Juli 2018 Tickets für die WM-Spiele erworben werden. In dieser Last Minute Verkaufsphase spielt die Reihenfolge der eingegangenen Kartenbestellungen bei der Zuteilung die entscheidende Rolle.

Es wird drei verschiedene WM-Ticket-Arten geben:

  1. Einzeltickets für Spiele
  2. Teamticket-Serien “Follow my Team” (Tickets für eine Mannschaft)
  3. Spielortticket-Serien (Tickets für ein Spielort)

Die Preise für die WM-Karten variieren deutlich. So sind naturgemäß Finalkarten am teuersten. Hier kosten die günstigsten Karten 455 US-Dollar. Bei den WM-Gruppenspielen kann man die günstigste Karte schon für 105 US-Dollar erwerben. Dies sind auch während der gesamten WM die billigsten Karten. Zum Vergleich kosten Finaltickets in der höchsten Preiskategorie 1100 US-Dollar. Eine noch billigere Preiskategorie gibt es bei der WM 2018. Allerdings werden diese billigen Karten nur an Einheimische verkauft, da diese Kartenpreise an das niedrigere Lohnniveau der russischen Bevölkerung angepasst wurden.

Verkaufsphasen WM 2018 Tickets

Quelle: FIFA
Verkaufsphasen / VerkaufsvorgangZeitraum
1.Verkaufsphase Zufallssphase (vorbei)14.09. bis 12.10.2017
1.Verkaufsphase First Come (vorbei)16. bis 28.11.2017
2.Verkaufsphase Zufallssphase (vorbei)05.12.2017 bis 31.01.2018
2.Verkaufsphase First Come (vorbei)13.03.2018 bis 03.04.2018
Last Minute Runde18.04.2018 bis 15.07.2018

Falls nicht alle Karten in der dritten Verkaufsphase verkauft werden, gehen die Restkarten danach in den freien Onlineverkauf. Sollten noch immer Karten übrigbleiben, könnten auch an den Tageskassen Tickets erhältlich sein. Allerdings ist dies für Spiele des amtierenden Weltmeisters Deutschland eher unwahrscheinlich, sodass deutsche Fans in der dritten Verkaufsphase zuschlagen sollten.

Beantragung einer Fan ID – dies ersetzt das Russland-Visum

Grundsätzlich besteht für deutsche Staatsangehörige eine Visumspflicht bei Ein- und Ausreise nach Russland. Dieses Visum muss eigentlich schon vor der Reise in Deutschland bei der zuständigen russischen Auslandsvertretung beantragt werden. Allerdings gilt dies nicht zur Weltmeisterschaft 2018.

Für dieses sportliche Großereignis hat die russische Regierung ein Gesetz verabschiedet, dass die Fußballfans, die die WM-Spiele besuchen wollen, von der Visumspflicht für ihren Aufenthalt befreit. Hiermit wollte die russische Regierung Hindernisse und Hemmnisse abbauen und den WM-Besuch in Russland für Fußballfans vereinfachen und attraktiver machen.

Anstelle des normalerweise obligatorischen Visums tritt während der WM die Fan-ID. Diese enthält jeder Fußballfan beim Kauf eines Stadiontickets. Mit dieser ID können sich Fans über einen Monat lang in Russland aufhalten. Dies gilt von zehn Tagen vor dem ersten Spiel bis zehn Tage nach dem letzten Spiel. Zusätzlich müssen sich Reisende in den Spielstädten binnen 24 Stunden registrieren lassen. Im Normalfall übernimmt das jedoch das Hotel oder der Reiseveranstalter, sodass hier keinerlei zusätzliche Schwierigkeiten auftreten.

Zusätzliches Plus der Fan-ID ist die kostenfreie Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs in den WM-Spielorten. Somit hat es die russische Regierung geschafft, die Fußball-WM für Fußballfans deutlich attraktiver zu gestalten und die aufwändige Visumsbeantragung zu vermeiden.

Die Flugbuchung:

Falls man sich für eine individuelle, eigene Reiseplanung entschieden hat, muss auch ein Flug nach Russland selber gebucht werden. Dies sollte erfahrungsgemäß so früh wie möglich geschehen, da man dann die größte Auswahl an verfügbaren Flügen hat und die Preise möglichst niedrig sind. Gerade bei Veranstaltungen wie der Weltmeisterschaft werden kurzfristig Entschlossene einen hohen Preis zahlen müssen.

Als Selbstbucher sollte man sich zunächst etwas Zeit für die Suche nach einem günstigen Flug nehmen. Häufig ist es sinnvoll einige Tage vor dem Spiel bereits anzureisen und erst mehrere Tage später wieder zurückzufliegen.

Fans, die nur für ein Spiel und zwei Tage nach Russland fliegen wollen, werden einen hohen Preis für dieses Spiel bezahlen müssen. Am 17. Juni spielt Deutschland gegen Mexiko. Momentan (Stand: Februar 2018) gibt es beispielsweise vom 16. Juni bis zum 23. Juni direkte Hin- und Rückflüge von Berlin nach Moskau für 265 Euro pro Person. Vom 16. Juni bis zum 17. Juni kosten die selben Flüge schon 320 Euro pro Person. Dabei ist die russische Airlien Aeroflot nicht die günstigste.

Tipp: Preissuchmaschinen nutzen!

Die optimalen Flüge können die deutschen Fans über einschlägige Flugsuchmaschinen finden. Kayak.com, Skyscanner.de oder swoodoo.de helfen den Usern den günstigsten Flug zu finden. Dieser kann anschließend problemlos über einen Reisevermittler oder die Airline direkt erworben werden. Auch Inlandsflüge in Russland können über diese Flugseiten gefunden und gebucht werden.

Flugsuche Russland: Von München nach Russland zur Fußball WM 2018

Flugsuche Russland mit Kayak.com: Von München nach Russland zur Fußball WM 2018

 

Das Fazit: Wer Zeit und Lust hat, Recherche zu betreiben, von wo und wann die billigsten Flüge zur WM 2018 gehen, sollte sich diese Zeit auch tunlichst nehmen. Denn hier kann Geld gespart werden, wodurch eventuell ein weiteres WM-Spiel besucht werden kann.

Die Hotelbuchung – viele Hotels schon ausgebucht!

Bei einem sportlichen Großereignis wie die Fußball-WM 2018 ziehen die Übernachtungspreise in einer Stadt spürbar an. Der Zusammenhang von Angebot und Nachfrage führt dazu, dass desto näher der Juni und der WM-Start rückt, desto teurer die Preise für Unterkünfte in Russland werden.

Auf einer der beliebtesten deutschen Hotelbuchseiten booking.de sind momentan (Stand Februar 2018) 89 Prozent aller Unterkünfte in Moskau während des ersten deutschen Turnierauftritts bereits ausgebucht.

Wer noch lange wartet oder nicht soviel Geld ausgeben will, muss auf weiter außerhalb liegende Unterkünfte zurückgreifen und dann ggf. einen längeren Weg zu Sehenswürdigkeiten und Stadion in Kauf nehmen.

Tipp: Airbnb – lerne die Russen kennen

Sicherlich ist es auch eine gute Möglichkeit bei Einheimischen unterzukommen, sich nach einer Unterkunft bei Airbnb zu erkundigen. Hier hat man oftmals Familienanschluß und kann die deutsch-russischen Verhältnisse verbessern. Doch auch hier heisst es schnell zu sein, denn bei einer Suche in Sotschi am Tag des Deutschen Wm-Spiels gegen Schweden heisst es: „Du planst einen Aufenthalt während einer beliebten Reisezeit. Wir empfehlen, bald zu buchen.“ – die Preise sind dennoch okay.

Eine Suche bei airbnb in Sotschi!

Eine Suche bei airbnb in Sotschi!

Für unter 100 Euro pro Nacht sind mitten in Moskau nahezu nur noch Hostels verfügbar. Fans, die einen höheren Standard bevorzugen, müssen deutlich tiefer in die Tasche greifen. Appartements, Gästehäuser und Hotels sind von 150 Euro pro Nacht an verfügbar. Nach oben sind dem kaum Grenzen gesetzt.

Alternativ können Fußballfans in den benachbarten Städten und Gegenden suchen. Zum Beispiel gibt es in der knapp 100 Kilometer von Moskau entfernt gelegenen Stadt Naro-Fominks Hotelzimmer ab 50 Euro pro Nacht. Hier kann man folglich für weniger Geld deutlich mehr Standard bekommen als in der russischen Hauptstadt.

Den Fußballfans sei also folgender Ratschlag nahegelegt: Frühes Buchen, zeitintensives Suchen und Flexibilität sind Must-Dos für eine bezahlbare Russlandreise. Wer diese Zeit nicht aufbringen will und finanziell nicht eingeschränkt ist, kann den Reiseveranstaltern diese Arbeit überlassen und sich letztendlich auf den Genuss der WM vor Ort beschränken.

Kosten einer Reise zur WM 2018:

Die Kosten für eine Reise nach Russland zur Weltmeisterschaft 2018 variieren stark. Hauptsächlich hängen die Preise von den persönlichen Vorstellungen eines jeden Fußballfans ab. Hotelklasse, Anzahl der Spiele, Freizeitgestaltung und vieles mehr beeinflussen den Reisepreis. Aber auch der Buchungszeitraum ist eine wichtige Variable. Generell gilt hier: Desto früher gebucht wird, desto günstiger kann man die WM 2018 vor Ort erleben. Bis April können die normalen Preise für Flüge und Hotels bis um 150 % steigen.

Individuelle Planung oder Buchung beim Reiseveranstalter nehmen zusätzlich großen Einfluss auf die Kosten. Somit ist es nahezu unmöglich pauschal die Reisekosten zu beziffern. Ein Reiseveranstalter verlangt zum Beispiel für eine viertägige Reise ohne Tickets zum ersten deutschen Vorrundenspiel über 2000 Euro. Mit etwas Glück und guter Recherche können individuell Reisende für etwas über die Hälfte eine Reise in ähnlicher Form erleben. Die komplette WM mit einer 30 tägigen Reise kostet deutlich über 10000 Euro in einem Reisebüro. Zusätzlich der Ausgaben vor Ort wird man bei dieser Variante ca. 20000 Euro pro Person ausgeben. Als Budgetreisender ist dies natürlich deutlich günstiger möglich. Allerdings ist das Selberorganisieren und auf sich selbst gestellt sein in einem fremden Land nicht Jedermanns Sache.

Die Kosten für Verpflegung und die öffentlichen Verkehrsmittel liegen leicht unter dem deutschen Preisniveau. Auch hier kommt es auf den jeweiligen Lebensstil an, ob häufig Essen in Supermärkten eingekauft oder jeden Tag in Restaurants verkehrt wird.

Beispielrechnungen:

Im November des letzten Jahres hat der Online-Reiseveranstalter travelbird eine Studie veröffentlicht, die die durchschnittlichen Preise für Fußballfans für eine Reise zur WM 2018 ermittelte.  Für diese Preisermittlung wurden die durchschnittlichen Flugpreise, die Kosten für die Unterkünfte, die Ticketpreise und die Alltagskosten in Russland berücksichtigt.

Für Deutschland führen in der Gruppe F zwei Wege zur Titelverteidigung: der Gruppensieg oder der zweite Platz. Hiervon ist der weitere Turnierverlauf abhängig und somit auch die Preisgestaltung. In der niedrigsten Preiskategorie müssten die deutschen Fans als Gruppenerster mit Kosten von 5480 Euro rechnen, in der Hochpreiskategorie mit einem 5-Sterne-Hotel statt 3-Sterne-Hotel belaufen sich die Kosten auf ca. 14.000 Euro für die gesamte WM. Als Gruppenzweiter sind die Kosten für die deutschen Fußballfans nur geringfügig höher (Quelle: travelbird.de). Allerding muss hierbei beachtet werden, dass die Studie im November 2017 erhoben wurde. Die Preise für sämtliche notwendige Ausgaben bei der WM sind schon angestiegen und steigen immens weiter bis zum Start der WM 2018.

Eine weitere Möglichkeit bietet der DFB für deutsche Medienvertreter an. Der DFB gibt Medienvertreten die Chance, verschiedene Reiseangebote zu buchen, um die WM-Berichterstattung vor Ort zu erleichtern. Vorteil für die Medienvertreter ist, dass sie gemeinsam mit anderen Reportern im gleichen Hotel wohnen. Zudem garantiert die Buchung des Anreisepakets, solange verfügbar, den Rückflug gemeinsam mit der deutschen Nationalmannschaft in einem Sonderflug. All dies macht das DFB-Angebot zu einem attraktiven Angebot für die Medien und ihre Vertreter.

Fazit zur Reiseplanung:

Die Weltmeisterschaft live erleben? Dies sollte jeder Fußballfan zumindest einmal gemacht haben. Spannung, Leidenschaft und Emotionen sind hier an der Tagesordnung. Dazu ist es ein tolles Gefühl, viele andere deutsche Fans und Gleichgesinnte bei der WM zu treffen und kennen zu lernen. Und auch internationale Kontakte von unschätzbarer Bedeutung sind an der Tagesordnung. Schließlich gibt es Fußballverrückte auf der ganzen Welt. Die Frage nach dem „Ob“ einer WM-Reise kann also eindeutig beantwortet werden.

Über die weiteren beschriebenen Einzelheiten muss sich jeder Fußballfan selber im Klaren sein. Hier spielen persönliche Vorlieben, Einstellungen und Möglichkeiten eine entscheidende Rolle.

Organisierte Reise oder individuelle Reiseplanung? Hostel oder 5-Sterne Hotel? Ein Vorrundenspiel oder die ganze WM? Ein Ticket der niedrigen Kategorie oder eines der höchsten Kategorie? Sightseeing oder Wellness im Hotel?

Letztendlich werden sich die meisten WM-Reisen eminent voneinander unterscheiden. Doch eines haben sie alle gemeinsam: Im Sommer 2018 geht es nach Russland, mit dem Wunsch die deutsche Mannschaft bei der Titelverteidigung begleiten zu können.

Eine Reise nach Russland

Eine Reise nach Russland (Foto: shutterstock)

Hintergrundinfos zu Russland

Nachfolgend werden einige Hintergrundinfos zum WM-Gastgeberland Russland gegeben, die die Reise zur WM 2018 und die diesbezügliche Vorbereitung vereinfachen sollen.

Sprache und Schrift in Russland

Die einzige russlandweit geltende Amtssprache ist Russisch. Die offizielle Schrift ist kyrillisch. Dies macht das Reisen für Europäer schwieriger. Allerdings kommt man mit Englisch auch in Russland mittlerweile etwas weiter, zumindest in den Metropolen wie Moskau und St. Petersburg. Dazu kommt noch, dass die Gastgeber versuchen werden, bei der WM 2018 flächendeckend in den WM-Spielorten Beschilderungen und Informationstafeln auch in englischer Sprache aufzustellen. Nichtsdestotrotz wird es für deutsche Fans nicht leicht sein, mit Einheimischen außerhalb von Moskau und St. Petersburg ins Gespräch zu kommen. Hier bestehen doch noch erhebliche Sprachbarrieren.

Wlan, Internet & Handynutzung in Russland

Russland hat teilweise schnelles Internet, vor allem in den Städten, Wlan bieten so gut wie alle Hotels an. Auch gibt es viele Cafés, die kostenloses Wlan anbieten. Thema Telefonieren und Surfen auf dem Handy: Russland gehört zwar teilweise zu Europa, allerdings nicht zur EU. Somit ist das kostenfreie Roaming innerhalb der EU (wie z.b. auch in der Schweiz) nicht gegeben. Vorher sollte man sich also bei seinem Provider informieren, welche Kosten auf einen zukommen. Hilfreich kann dieser Artikel sein über die Kostenfalle bei einer Reise ins Nicht-EU-Ausland. Eine eigene simkarte lohnt sich nur dort zu kaufen, wenn man länger im Land sein sollte.

Essen in Russland

Auch vor Russland macht die Globalisierung nicht halt. Deutsche Fußballfans können also auch während der WM 2018 auf Pizza oder das bekannte Fast Food zurückgreifen. Es wäre allerdings schade, die gute russische Küche nicht zu beachten. Schaschlik-Spieße, Eintöpfe oder leckere Teigwaren bieten kulinarische Höhepunkte zusätzlich zu den hoffentlich sportlichen Höhepunkten in Russland.

Geld, Währung und Bezahlung in Russland

Die Preise in Russland sind im Vergleich zu Deutschland vergleichsweise eher niedrig. Allerdings ist zu erwarten, dass die heimischen Geschäfte und Restaurants ihre Preise zumindest an den Hot-Spots in den WM-Spielstädten anziehen. Als Fußballfan sollte man vielleicht mal die ein oder andere Ecke weitergehen, um nicht unnötig viel Geld auszugeben. Bargeld können die Fußballfans mit allen gängigen Kreditkarten an den Geldautomaten erhalten. Allerdings sollte man dann eine kostenlose Kreditkarte wählen, die keine Fremdwährungs- und Auslandseinsatzentgelt nehmen.

Auch das Umtauschen von Bargeld ist kein Problem in Russland, hier bieten sich die Flughäfen mit ihren Wechselstuben an. Mit Stand vom 08. Februar 2018 ist ein Euro 71 russische Rubel wert. Hier kann man sich zur Währung informieren und den aktuellen Währungskurs ausdrucken:

 

Verkehr, öffentliche Verkehrsmittel in Russland

Verkehrstechnisch haben Russland-Reisende einige Möglichkeiten. Zwischen den einzelnen Spielorten stehen Flugzeuge, Züge oder das Auto als Möglichkeiten zur Verfügung. In den Metropolen wie Moskau und St. Petersburg gibt es ein günstiges öffentliches Verkehrsnetz. Zusätzlich gibt es hier die typisch russischen Marschrutka: private Minibusse, die auf verschiedenen Routen zusätzlich zu den öffentlichen Bussen verkehren. Allerdings sollten Fans, die mit eigenem Auto durch Russland reisen wollen, Vorsicht im Straßenverkehr walten lassen. Teilweise werden hier die mitteleuropäisch üblichen Standards leicht unterschritten. Und gerade als Fußgänger heißt die Devise: Augen auf!

Wetter in Russland im Sommer 2018

Die Größe Russlands beeinflusst selbstverständlich auch das Wetter. Froh sein können alle Fußballfans zunächst einmal, dass durch die Austragung von Fußballweltmeisterschaften im Sommer der harte und kalte russische Winter umgangen wird. Im Juni sind es in St. Petersburg durchschnittlich zwischen 11 und 21 Grad Celsius. In Sotschi am Schwarzen Meer sind es zur gleichen Zeit schon zwischen 17 und 25 Grad Celsius. Alles in allem werden die Fußballfans frühjährliche bis sommerliche Temperaturen in Russland zu erwarten haben. Da es weder zu kalt noch zu heiß ist, herrschen zumindest temperaturtechnisch beste Bedingungen in Russland für eine erfolgreiche WM 2018.

 

Das neue WM Trikot 2018 kaufen