WM 2018 Qualifikation Gruppe A

Im nächsten Jahr steht das große Fußballevent an – die WM in Russland. Es wird die erste Austragung einer Weltmeisterschaft in Russland sein, überhaupt das erste große Fußballturnier, das in dem Staat stattfinden wird. Das erste Spiel der Weltmeisterschaft wird am 14. Juni 2018 im Moskauer Olympiastadion Luschniki stattfinden, das über 81.000 Plätze umfasst. Bislang steht nur ein Teilnehmer an der Weltmeisterschaft fest – das ist der Gastgeber Russland selbst. Für alle anderen potenziellen Teilnehmer ist die Qualifikation für das Turnier im vollen Gange. Für die nächste Weltmeisterschaft gibt es so viele Bewerber, wie noch nie für eine WM zuvor. Alle Mitgliedsverbände der FIFA spielen um einen Platz in Russland mit. Die Qualifikation für die Europäischen Mannschaften, denen insgesamt 13 der restlichen 31 Startplätze zustehen, wird von der UEFA koordiniert. Insgesamt gibt es neun Gruppen, von denen sich jeweils der Gruppenbeste und vier der besten Gruppenzweiten in einem Play-Off qualifizieren.

Im folgenden Artikel wird ein näherer Blick auf die Gruppe A geworden. In der Gruppe A spielen neben Frankreich auch die Mannschaften aus den Niederlanden, Schweden, Bulgarien, Weißrussland und Luxemburg.

Antoine Griezmann bei der Euro 2016 gegen die Schweiz im Stade Pierre Mauroy am 17.Juni 2016 in Lille. (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)

Der Franzose Antoine Griezmann bei der Euro 2016 gegen die Schweiz im Stade Pierre Mauroy am 17.Juni 2016 in Lille. (Marco Iacobucci EPP / Shutterstock.com)

Wer spielt in der WM 2018 Qualifikation Gruppe A ?

Frankreich Schweden Niederlande Bulgarien Weißrussland Luxemburg

WM Quali Gruppe A | WM Quali Gruppe B | WM Quali Gruppe C

WM Quali Gruppe D | WM Quali Gruppe E | WM Quali Gruppe F

WM Quali Gruppe G | WM Quali Gruppe H | WM Quali Gruppe I

WM Quali in Südamerika

Tabelle der WM 2018 Qualigruppe A:

Nr.MannschaftSpGUVTorePunkte
1.Frankreich 10721+1223
2.Schweden 10613+1719
3.Niederlande 10613+919
4.Bulgarien 10415-513
5.Luxemburg 10136-186
6.Weißrussland 10127-155

Favoriten in der WM-Gruppe A

In der Gruppe A spielen neben Frankreich auch die Mannschaften aus den Niederlanden, Schweden, Bulgarien, Weißrussland und Luxemburg. Geht es nach der Platzierung in der FIFA-Weltrangliste sollten die Franzosen auf dem 5. Rang klar vor den Niederländern mit Rang 22 gesetzt sein. Für die meisten Experten steht es so außer Frage, dass die Franzosen ihre Gruppe gewinnen werden und sich so eine direkte Qualifikation sichern, dafür spricht auch ihre starke EM im vergangenen Jahr. Ein interessantes Duell kann es um den zweiten Rang geben. Hier werden sich die Niederlande und Schweden duellieren. Die Schweden spielen in den letzten Jahren stark, für die letzten großen Turniere hat es immer zur Qualifikation gereich, auch in der Weltrangliste stehen sie nur 11 Punkte hinter den Niederländern. Bulgarien, Weißrussland und Luxemburg werden wohl nur Außenseiterchancen auf eine WM-Teilnahme haben. So steht Bulgarien auf Platz 68 der Weltrangliste, Weißrussland auf Platz 100 und Luxemburg abgeschlagen auf Platz 146.

Stand nach dem 10. Spieltag

Ohne Holland, fahr’n wir zur WM. Dieser klassische Gesang vieler deutscher Fans trifft bei der WM 2018 wieder zu. Das Team um Superstar Arjen Robben konnte die Mamutaufgabe eines 7:0 Sieges gegen Schweden am letzten Spieltag erwartungsgemäß nicht stemmen. Zwar gewann man mit 2:0 gegen Schweden, musste jedoch aufgrund des deutlich schlechtern Torverhältnisses mit Platz 3 in Gruppe A vorlieb nehmen und ist somit ausgeschieden.  Frankreich sicherte sich mit einem knappen 2:1 Sieg gegen Weißrussland auch aus eigener Kraft die direkte Teilnahme an der WM-Qualifikation, während Luxemburg zum Abschluss in ihrem Gruppenspiel gegen Bulgarien mit einem 1:1 nochmals zu einem Achtungserfolg kam.

Schweden muss nun im November als zweitplatziertes Team der Gruppe A in die Play-Offs.

 

Ergebnisse & Spielplan der WM 2018 Qualigruppe A:

DatumZeitMannschft 1.ErgebnisMannschft 2.
1.Spieltag
06.09.201620:45Weißrussland 0:0Frankreich
06.09.201620:45Bulgarien 4:3(1:0)Luxemburg
06.09.201620:45Schweden 1:1(1:0)Niederlande
2.Spieltag
07.10.201620:45Frankreich 4:1 (3:1)Bulgarien
07.10.201620:45Luxemburg 0:1 (0:0)Schweden
07.10.201620:45Niederlande 4:1 (2:0)Weißrussland
3.Spieltag
10.10.201620:45Weißrussland 1:1 (0:0)Luxemburg
10.10.201620:45Niederlande 0:1 (0:1)Frankreich
10.10.201620:45Schweden 3:0 (2:0)Bulgarien
4.Spieltag
13.11.201618:00Bulgarien 1:0 (1:0)Weißrussland
13.11.201618:00Luxemburg 1:3 (1:1)Niederlande
13.11.201620:45Frankreich 2:1 (0:0)Schweden
5.Spieltag
25.03.201718:00Schweden 4:0 (1:0)Weißrussland
25.03.201720:45Bulgarien 2:0 (2:0)Niederlande
25.03.201720:45Luxemburg 1:3 (1:2)Frankreich
6.Spieltag
09.06.201720:45Weißrussland 2:1Bulgarien
09.06.201720:45Niederlande 5:0Luxemburg
09.06.201720:45Schweden 2:1Frankreich
7.Spieltag
31.08.201720:45Bulgarien 3:2 (2:2)Schweden
31.08.201720:45Frankreich 4:0 (1:0)Niederlande
31.08.201720:45Luxemburg 1:0 (0:0)Weißrussland
8.Spieltag
03.09.201718:00Weißrussland 0:4 (0:3)Schweden
03.09.201718:00Niederlande 3:1 (1:0)Bulgarien
03.09.201720:45Frankreich 0:0Luxemburg
9.Spieltag
07.10.201718:00Schweden 8:0 (3:0)Luxemburg
07.10.201720:45Weißrussland 1:3 (0:1)Niederlande
07.10.201720:45Bulgarien 0:1 (0:1)Frankreich
10.Spieltag
10.10.201720:45Frankreich 2:1 (2:1)Weißrussland
10.10.201720:45Luxemburg 1:1 (1:0)Bulgarien
10.10.201720:45Niederlande 2:0 (2:0)Schweden