Iran WM Trikots 2018

Der Iran hat es wieder einmal Geschafft. Wie schon bei der WM 2014 in Brasilien ist man auch bei der anstehenden Weltmeisterschaft in Russland wieder mit im Teilnehmerfeld vertreten und wird sich die weißen Adidas Trikots mit dem auffälligen Print überstülpen. Dabei war Iran die erste Mannschaft aus Asien die sich für das Turnier qualifizieren konnte, sogar noch vor den Mannschaften aus Südkorea und Japan. Wir werfen einen Blick auf das Team, die neuen Trikots und die Chancen des Iran bei der kommenden Weltmeisterschaft.

Irans Flagge über der Hauptstadt Tehran. Photo: Shuterstock!

WM Info: Iran
Verband:FFIRI
Trainer:Carlos Queiroz
Kapitän:Ashkan Dejagah
Rekordspieler:Javad Nekounam (151)
Rekordschütze:Ali Daei (109)
Heimtrikot:weiß
Auswärtstrikot:rot
Ausrüster:Adidas

Wie sehen die Iran WM 2018 Trikots aus?

Iran wird bei der WM 2018 in Russland vom deutschen Sportartikelgiganten Adidas ausgestattet. Die Iraner, die bei der letzten Weltmeisterschaft noch in Trikots von Uhlsport aufliefen, haben sich vor einiger Zeit für Trikots von Adidas entschieden. Das Kuriose an den Trikots: Das Design auf dem Heimtrikot ist von Iran selbst! Auf den weißen Trikots findet sich neben dem Wappen des Verbandes und dem Logo von Adidas noch ein interessanter Print. Auf Bauchhöhe ist ein großer Leopard aufgedruckt. Das Tier wird von den Iranern als eines ihrer Nationaltiere betrachtet und ist im moment vom Aussterben bedroht. Adidas war einigen Berichten zufolge nicht sehr begeistert von Irans eigenem Design auf dem Trikot. Bislang scheint es jedoch kein eigens von Adidas entworfenes neues Trikot zu geben. Aktuell ist Iran eines der wenigen Teams auf der Welt dass noch nicht ihr neues Heimtrikot veröffentlicht hat. Auch der bei vielen Fans so beliebte Leopard auf dem Trikot scheint nach letzten Angaben aus Iran nun in Gefahr zu sein. Wir erwarten Gespannt was in den nächsten Wochen wohl passieren wird.

Im neuen roten Auswärtstrikot: Tunesien gegen den Iran beim Testspiel am 23.03.2018 – Tunesien gewinnt mit 1:0 (Foto AFP)

Im neuen roten Auswärtstrikot: Tunesien gegen den Iran beim Testspiel am 23.03.2018 – Tunesien gewinnt mit 1:0 (Foto AFP)

Das Auswärtstrikot von Iran wird bei dieser Weltmeisterschaft ganz in rot erstrahlen. Das Trikot hat dabei einen runden Kragen, weiße Ärmelbündchen und die markanten drei Streifen von Adidas verlaufen an der Seite des Trikots. Die Hosen sind ebenfalls rot mit den weißen Adidas Streifen an der Seite. Auch die Stutzen sind bis auf das weiße Logo von Adidas ganz in rot gehalten. Auf der Brust des Trikots befindet sich mittig in weiß die Trikotnummer des jeweiligen Spielers daneben findet man das Logo des iranischen Verbandes sowie das Adidas Logo. Das Trikot ist zwar schlicht, aber durchaus stimmig und dürfte bei vielen Fans gut ankommen. Der Stoff des Trikots basiert auf der neuen Adidas „climalite“ Technologie und soll besonders leicht und atmungsaktiv sein.

Wie ist Irans WM Bilanz?

Iran konnte sich inklusive der WM in Russland bislang für fünf Endrunden qualifizieren. Dabei haben die von ihren Fans auch Team Melli genannten Spieler es bislang noch nicht geschafft, die Vorrunde zu überstehen. Die Nationalmannschaft des portugiesischen Trainers Carlos Queiroz würde dies nun gerne bei der Weltmeisterschaft in Russland ändern. Bei der schweren Gruppe die sie erwischt haben dürfte dies allerdings recht schwer werden.

JahrGastgeberErgebnis
1978ArgentinienVorrundenaus
1998FrankreichVorrundenaus
2006DeutschlandVorrundenaus
2014BrasilienVorrundenaus
2018Russland??

Gegen wen spielt Iran bei der WM 2018?

Die iranische Mannschaft wurde am 1. Dezember in Gruppe B gelost. Dort trifft man auf den Weltmeister von 2010 Spanien, den Europameister von 2016 Portugal und Marokko. Kein leichtes Los für Team Melli. Im Eröffnungsspiel der Gruppe geht es für Iran dabei gegen Marokko, ein „must win“ Spiel, will man sich gegen die beiden europäischen Giganten von der iberischen Halbinsel noch Chancen auf ein Weiterkommen offen halten. Gewinnt man dieses Spiel könnte man die Überraschung des Turniers werden.

WM 2018 Gruppe B

Eckdaten der WM 2018 Gruppengegner: Weltrangliste Stand Juni 2018
NationWeltrangliste KontinentWM 2014 Teilnehmer?Trainer
Portugal 4.EuropaJaFernando Santos
Spanien 10.EuropaJaJulen Lopetegui
Marokko 41.AfrikaNeinHerve Renard (Frankreich)
Iran 37.AsienJaCarlos Queiroz (Portugal)
Wer spielt in WM-Gruppe B? (Foto FIFA)

Wer spielt in WM-Gruppe B? (Foto FIFA)

Nachrichten zur iranischen Nationalmannschaft

14.05.2018: Trainer Pizzi gibt 35er Kader bekannt: Irans spanischer Nationaltrainer Juan Antonio Pizzi hat heute den vorläufigen WM Kader Irans benannt. Aus den aktuell 35 Spielern muss er bis 03. Juni 23 auswählen mit denen er zur WM nach Russland reist.

20.04.2018: Iran immernoch ohne neues Heimtrikot: Iran Nationalmannschaft hat als eines der letzten Teams immer noch nicht ihr neues Heimtrikot für die anstehende WM in Russland veröffentlicht. Der noch auf dem 2014er WM Trikot gedruckte asiatische Leopard wird nach letzten Aussagen wohl, zum Missfallen vieler Fans, nicht mehr auf dem neuen Trikot von Team Melli sein. Wann das Trikot genau enthüllt werden wird ist bislang nicht bekannt.

15.02.2018 Spanischer Jugendtrainer über die Nationalmannschaft Irans: „Iran könnte in 10 Jahren zu einer echten Macht im Fussball werden.“ Der Mann namens Javier Poves Gomez war früher Jugendtrainer bei Real Madrid und versucht nun gemeinsam mit dem iranischen Verband eine neue Generation an Spielern in die Nationalmannschaft zu bringen.

DatumUhrzeitSpielTVOrt /Stadion1.Team-2.TeamErgebnis:
15.06.201817:00WM-VorrundeSt. PetersburgMarokkoIran -:-
20.06.201820:00WM-VorrundeKasanIran Spanien -:-
25.06.201820:00WM-VorrundeSaranskIran Portugal -:-

Wie sieht der Trend Irans aus?

Nachdem sich Iran als erste Mannschaft aus Asien für die Endrunde der WM qualifiziert hatte konnte man sich schon früh darauf konzentrieren neue Spieler, Formationen und Spielweisen zu testen. Nachdem man das letzte Spiel der Qualifikation gegen Syrien am 5. September mit einem 2:2 gut über die Bühne gebracht hatte konnte man 2017 noch weitere 4 Freundschaftsspiele absolvieren. Die Männer im weißen Trikot trafen dabei auf Togo (2:0), Russland (1:1), Panama (2:1) und Venezuela (1:0) und beendeten das Jahr ungeschlagen. Im März stehen nun weitere Tests gegen die Nationalmannschaften von Lybien, Tunesien und Algerien an. Danach hat der Verband noch weitere 4 (!) Freundschaftsspiele angesetzt bis man dann endlich zur WM fahren wird.

DatumHeimmannschaftErgebnisAuswärtsmannschaftWettbewerb
09.11.2017Iran 2:1PanamaFreundschaftsspiel
13.11.2017Iran 1:0VenezuelaFreundschaftsspiel
17.03.2018Iran 4:0Sierra LeoneFreundschaftsspiel
23.03.2018Tunesien1:0Iran Freundschaftsspiel
27.03.2018Algerien 1:2Iran Freundschaftsspiel
28.05.2018Türkei 2:1Iran Freundschaftsspiel

Irans Kapitän Dejagah (L) feiert mit seinen Teamkameraden den Einzug in die Endrunde der WM 2018. Photo: AFP.

Wer spielt bei Iran? Wer sind die Nationalspieler?

Die meisten Fans in Deutschland werden kaum einen Spieler im weißen Trikot von Team Melli kennen. Der einzige aus der Bundesliga bekannte Star ist Kapitän Ashkan Dejagah. Der Großteil der Mannschaft verdient sein Geld in der einheimischen Liga und hat somit relativ wenig internationale Erfahrung. Ein Spieler, der auch früher schon sehr bekannt unter Bundesligafans war ist der Rekordtorschütze und Ex-Bayern Star Ali Daei. Mit ihm gelang den Iranern auch der einzige Sieg ihrer WM Endrundengeschichte bei der Weltmeisterschaft in Frankreich. Spieler von seinem Kaliber vermisst man allerdings heute leider.

Irans vorläufiger WM Kader:

Tor: Beiranvand, H. Hosseini, Abedzadeh, Mazaheri

Abwehr: Rezaeian, Gafouri, Beitashour, S. Hosseini, Pouraliganji, Montazeri, Kanzadeh, Cheshmi, M. Hosseini, M. Ansari, Mahammadi, Aghaei, Nourafkan

Mittelfeld: Ezatollahi, Hajsafi, Ebrahimi, Karimi, Abdollahzadeh, Shojaei, Dejagah, Rafiei, Jahanbakhsh, Taremi, Ghoddos, Amiri, Torabi, Gholizadeh

Angriff: Azmoun, Ansarifard, Ghoochannejhad, Rezaei

Ashkan Dejagah – Irans bekanntester Legionär

Der mittlerweile 31 Jahre alte Ashkan Dejagah ist sicherlich der international bekannteste Spieler im Kader des Iran. Aktuell verdient der ehemalige Bundesligaspieler bei Nottingham Forrest in der zweiten englischen Liga sein Geld. Dejagah gilt auch bei der WM 2018 als wichtiger Eckpfeiler von Team Melli und wird sicherlich, so er denn nach seiner letzten Verletzung rechtzeitig wieder fit wird, zu den bedeutensten Spielern seiner Mannschaft zählen. Die Nummer 21 von Nottingham und dem Iran ist mit 44 Länderspielen und 8 Toren ein erfahrener Mann auf der internationalen Bühne und kann seinem Team vielleicht auch dadurch in der schweren Gruppe B mit den Giganten aus Portugal und Spanien entscheident weiterhelfen.

Was sind Irans Stärken und Schwächen?

Iran hat in der Qualifikation in Asien durchweg überzeugt und kaum Schwäche gezeigt. Dabei ließ man Mannschaften wie Südkorea und Syrien recht locker hinter sich und kassierte insgesamt nur 2 Tore in 10 Spielen. Team Melli und ihre Trikots mit dem Leopard gelten als eingeschworene Truppe und als hart arbeitendes Team. Das Problem für sie wird sein, dass die spielerische Klasse von Portugal und Spanien aller Wahrscheinlichkeit nach zu groß für sie sein wird. Gegen Portugal könnte man sich allerdings ein Unentschieden erkämpfen und wäre somit sicherlich ein möglicher Kandidat für das Achtelfinale. Ebenso wichtig für Iran wird es sein dass ihre zwei Mittelfeldveteranen Dejagah und Shojaei rechtzeitig zum Turnier ihre Verletzungen auskurieren können.

 

Das neue WM Trikot 2018 kaufen